E – Jugend 2. Runde Bank-1-Saar Pokal

  1. Bous-Wadgassen-Elm-Sprengen
  2. TuS Wiebelskirchen
  3. Perl

Wir hatten Glück, dass zum Auftakt unserer Gegner (Bous und Perl) spielten und wir so beide Mannschaften in ihrer Spielweise sichten konnten. Es zeigte sich, dass Bous-Wadgassen-Elm-Sprengen die stärkere Mannschaft war und sich somit den verdienten Sieg holte.

Im 2. Turnierspiel waren wir an der Reihe gegen Perl und gewannen 16:11. In dieser Partie konnte der jüngere Jahrgang auch Torerfolge erzielen.

Im 3. und letzten Turnierspiel gegen Bous-Wadgassen-Elm-Sprengen motivierten die Trainer die Spieler nochmal alles zu geben, um im Finale gegen die besten Mannschaften anzutreten und auf der abschließenden Feier teilnehmen zu können. Das Spiel war bis zur letzten Minute immer ausgeglichen, keiner lag eindeutig vorne. Leider entschied sich das Spiel in den letzten 20 Sekunden vor Abpfiff durch das entscheidende Siegestor von Bous-Wadgassen-Elm-Sprengen. Mit dem Endergebniss 8:7 waren wir leider aus dem Pokalturnier ausgeschieden.

Lobenswert jedoch ist, dass noch keine E-Jugend zuvor soweit im Bank-1-Saar-Turnier mithalten konnte.

yk

Nachtrag: Spiel der 2. Mannschaft am 16.09.2017 gegen HSG Werschweiler-St. Wendel

Das nunmehr 3. Spiel in dieser Runde war geprägt von unserer jungen Garde an Spielern, die wohl erstmals in dieser stattlichen Anzahl zu einem Spiel angetreten waren. Betreut von dem Interimstrainer G. Bender fand diese sehr junge Mannschaft nach einer wohl eher ausgeglichenen 1. Halbzeit mit einem Halbzeitergebnis vom 9 : 10 erst in der 2. Halbzeit zu einer ansprechenden Leistung. Der vorgenannte Trainer hat wohl die Halbzeit genutzt um einige Unklarheiten abzustellen. Das Spiel in der 2. Halbzeit war gegen einen bekannten Gegner deutlich strukturierter angelegt. Es gab Spielszenen, die auch bei den Zuschauern Anerkennung fanden. Es schien schon fast, als hätte die Mannschaft das Handball spielen (zumindest in den vergangenen Spielen) verlernt. In den zurückliegenden Spielen konnte manl nur den Torwart uneingeschränkt lobend erwähnen. Die gezeigte Leistung dieser Mannschaft zumindest in der 2. Halbzeit verdient Anerkennung und sollte in den kommenden Spielen (möglichst) wiederholt werden. Außer der bereits erwähnten hervorragenden Leistung durch U. Lambrecht im Tor sollte auch erwähnt werden, dass wir einen weiteren Torwart, der erstmals in der 2. Mannschaft eingesetzt wurde, begrüßen durften. Es bleibt zu hoffen, dass M. Keller auch weiter dieser Mannschaft zur Verfügung stehen wird. Das Endergebnis in Höhe von 26 : 19 hat endlich auch einmal wieder gezeigt, dass bei entsprechendem Einsatz (der gesamten Mannschaft) auch verdient gewonnen werden kann.

In der 2. Mannschaft waren folgende Spieler im Einsatz:

U. Lambrecht, M. Keller, F. Haßdenteufel ( 1 ), Ph. Haßdenteufel ( 1 ), F. Klemm ( 5 ), P. Kropp ( 3 ), E. Müller ( 2/1 ), A. Schulz ( 1 ), F. Thiery ( 5 ), H. Aksar ( 2 ), T. Turich ( 4 ), J. Beyer, N. Ruby ( 2 ), C. Schlimmer,

Betreuer: Gerhard Bender

pz

E-Jugend zu Gast in Sotzweiler.

Abfahrt Samstagmittag mit nur 7 Spielern Richtung Schaumberg. Leider haben wir drei Langzeitverletzte, an dieser Stelle gute Besserung.

Die Gegner spielen das erste Jahr in der E-Jugend was sich im Ergebnis von 3 – 41 widerspiegelt.

Trotzdem lobenswert, dass keiner der Spieler aufs Torschießen aus war und sie mannschaftsdienlich versuchten, dass  jeder zum Torschuss kam.

Auch wenn die E-Jugend noch sehr jung ist, haben die Spieler erkannt, dass Handball ein Mannschaftssport ist und das Miteinanderspielen zum Erfolg führt und auch mehr Spaß macht.

Gut gemacht Jungs, weiter so!

Als Nachtrag, noch der Link zu den Bilder von unserem E-Jugend Pokalturnier

Bilder

yk

Zeltlager & Sommerfest 2016

In diesem Jahr musste die Planung des diesjährigen Sommerfestes etwas anders gestaltet werden. Hinzu kamen die Anschaffung eines vereinseigenen Zeltes (aus Spenden der Jugendwutz) und natürlich, wie können wir ein „Public Viewing“ mitten im Wald auf die Beine stellen. Halbfinale Deutschland – Italien …. unverzichtbar. Mit vereinten Kräften, einer Leinwand und einem Beamer bekamen wir das passende Equipment zusammen.

Los ging es wie jedes Jahr mit Aufbau der Zelte um 13:00 Uhr. Gegen 15:00 Uhr waren dann fast alle 100 angemeldeten Vereinsmitglieder auf dem Eberstein um mit Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Tag miteinander zu verbringen. Auch das Wetter war auf unserer Seite und die davor wochenlangen Regenwolken blieben fern. So konnte Thomas Bäsel mit verschiedenen Spielen für Groß und Klein den Nachmittag gestalten. Einen kurzen Live Auftritt hatte die Band „ Die immer verwirrten“ mit Yann Kropp & Kim Klemm an den Gitarren und der Gastsängerin Shaylea. Danke dafür! Wie jedes Jahr war beim abendlichen Grillen das Salatbuffet der Eltern umfangreich und für jeden Geschmack etwas dabei.

Und dann hieß es auch schon Anpfiff für das deutsche Team. Gemeinsam wurde mitgefiebert und später auch den Sieg gefeiert. Wenn auch nur mit einem kleinen Bobby Car Corso um das Lagerfeuer …. aber schön war es trotzdem!

Der Abschluss des Abends war noch eine Partie Dunkelhandball, bei dem die Spieler mit Lichtarmbändern und einem fluoreszierenden Ball spielen konnten. Nach dem alle Kinder und Jugendlichen in die Zelte gekrochen waren, saßen wieder die Nachtwächter am Feuer mit leisem Gesang und manch einer Anekdote.

Dank Roland Kemmer brannte das Lagerfeuer auch dieses Jahr wieder die ganze Nacht.

Am Sonntagmorgen starteten wir den Tag mit Frühstück um dann gestärkt die Waldralley zu meistern. Den Abschluss machten wir dann mit gemeinschaftlichem Mittagessen, dass Sandra Kemmer vorbereitet und gekocht hatte, und wie immer, sehr lecker war. Auch danke dafür.

Mit zahlreicher Hilfe schlugen wir das Lager ab und konnten auf ein tolles Sommerfest zurück blicken.

Danke an alle Helfer und Spenden, die dazu beigetragen haben.

Bilder zum Event:

ck

B-Jgd 7.Spiel Klarer Sieg

TuS Wiebelskirchen – SG Bous-Wadgassen/Elm-Sprengen 37:21 (15:13)

Gegen die vor dem Spiel nur mit 2 Minuspunkten belasteten Gäste taten wir uns in Hälfte 1 sehr schwer. Aus Mitte Rück- raum und von der linken Angriffsseite kassierten wir zuviele Gegentore.

Wir stellten uns gegen die immer gleichen Angriffs- aktionen im 1:1 Verhalten sehr schlecht an. Im Angriff wurde zu wenig in der Kleingruppe gegen die 5:1 Deckung agiert, immerhin brachten zu Ende gespielte Konzeptionen Torerfolge.

Mit Anpfiff zur 2. Halbzeit war die Truppe sofort wach und konnte 5 Tore in Folge erzielen, was zur Sicherheit in der Abwehr beitrug. Jetzt fingen wir Abspiele gegen die, ohne Auswechselspieler angereiste SG ab, und münzten sie sicher in Tore um. Letztlich stand ein sicherer Heimerfolg auf der Anzeigentafel, auch Dank der zahlreichen Zuschauer, die unsere Mannschaft unterstützten.

Es spielten: Jan Kellermann (Tor), Yann Kropp 5(1), Maurice Glaub 6, Etienne Müller 10, Tobias Turich 6, Nico Ruby 3, Vincent Sellmann 3, Niclas Kerth, Kemmer Lukas 4.

Bilder zum Spiel

gb

B-Jugend 6. Spiel Niederlage in Quierschied

ASC Quierschied – TuS Wiebelskirchen 27:26 (15:14)

Mit einer Niederlage startete die B-Jugend ins Jahr 2016. Während des gesamten Spieles traten Abwehrschwächen im 1:1 Verhalten zutage. Zu oft versuchten wir mit Fouls (sechs 7-m und 4x 2 Minutenstrafen) den Gegner zu stoppen.

Im Angriff gelangen uns zu Anfang schöne Kreisanspiele und erfolgreiche Abschlüsse. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Zuspiele ungenauer, hektischer und zu früh ausgeführt, mit der Folge des Ballgewinnes für die Gastgeber.

Zu keiner Phase der Begegnung gelang es uns mit Ruhe den Spielaufbau auszuführen und auf einen sicheren Abschluss zu warten.

Es spielten: Jan Kellermann (Tor), Yann Kropp 4(1), Etienne Müller 2, Tobias Turich 6, Lukas Kemmer, Nico Ruby 1, Vincent Sellmann 4, Niclas Kerth, Tareq Mhanaya 9.

Bilder zum Spiel

GB

Bericht zum Spiel der II. Mannschaft am 17.01.2016 gegen ASC Quierschied 2

Das Spiel am frühen Sonntag war eines der besseren Spiele der 2. Mannschaft. Eine frühe 4 : 11 Führung in der Halle des Gegners war zwar etwas unerwartet hoch. Allerdings auch in dieser Höhe bis zu diesem Zeitpunkt verdient. Der sodann erfolgte Einbruch ist zwar unerfreulich und führte zu dem Halbzeitergebnis von 10 : 13. Eigentlich erzielte ausschließlich der Gegner in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit Tore. In der 2. Halbzeit wurde F. Klemm in Manndeckung genommen, was zunächst eine Umstellung des Spiels bedeutet. Die Mannschaft kam allerdings hiermit gut zurecht und baute den Vorsprung in dieser Phase entscheidend auf 13 : 20 aus. Bis zum Spielende wurde regelmäßig durchgewechselt, so dass die Spielanteile aller Spieler angemessen waren. Aus einer insgesamt guten Mannschaftvorstellung muss der hervorragend aufgelegte Spieler L. Schmidt erwähnt werden. Nicht nur die Anzahl der erzielten Treffer, sondern seine sehr gute Quote verdienen erwähnt zu werden. Grundsätzlich sind alle Spieler mit Doppelspielberechtigung lobend zu erwähnen. Es zeigt sich, dass die jungen Spieler die ihnen zur Verfügung stehende Spielzeit immer besser nutzen und wesentlich zum Ergebnis beitragen. Die Stammspieler der 2. Mannschaft die in diesem Spiel auf P. Zimmer und P. Kropp kurzfristig verzichten mussten, waren gut vertreten. Das Spielergebnis geht mit 21 : 29 absolut in Ordnung. Dem verletzten Torwart Krausche wird auf diesem Weg noch einmal gute Besserung gewünscht.

  1. Mannschaft: A. Ley, F. Klemm ( 3 ), J. Euschen ( 5 ), P. Haßdenteufel ( 2 ), F. Haßdtenteufel ( 3 ), G. Turich ( 1 ), B. Jehle ( 4 ), F. Thiery ( 3 ), L. Schmidt ( 8 ).

pz

Bericht zum Spiel der II. Mannschaft am 13.12.2015 gegen TV Merchweiler

Die II. Mannschaft hat in der Begegnung gegen Merchweiler am Sonntagnachmittag ein recht ordentliches Spiel abgeliefert. Der Spielverlauf war in der ersten Halbzeit absolut ausgeglichen. Die 12 : 11 Führung des Gegners kam durch eine Unkonzentriertheit unmittelbar vor dem Pausenpfiff zustande. Auch der Verlauf der zweiten Halbzeit war über weite Strecken ausgeglichen. Nach ca. 45 Minuten war allerdings zu erkennen, dass der Gegner die Leistungsträger etwas dosierter einsetzen konnte. Während Wiebelskirchen über einen langen Zeitraum unverändert bzw. wenig Veränderungen vorgenommen hat. Die vorgenommenen Auswechselungen waren nicht nachteilig, konnten allerdings das Ergebnis nicht zu unseren Gunsten drehen. Die letzten 5 Minuten des Spiels waren die schwächsten der gesamten Spielzeit und haben letztendlich dazu geführt das aus dem bis dahin recht knappen Ergebnis dann doch ein recht deutliches Resultat 25 : 21 wurde. Das Endergebnis ist hierdurch um 1 – 2 Tore zu hoch ausgefallen. Der Sieg der Gastgeber war nicht unverdient. Hier sei nochmals der Hinweis gegeben, dass man einmal darüber nachdenken soll, ob leistungsfähige bisher noch nicht eingesetzte (ältere) Spieler nicht doch einmal Flagge zeigen sollten. Die Leute wären da, hier müsste an die Einsichtsfähigkeit appelliert werden, zu bestimmten Spielen einfach zu Verfügung zu stehen. Die erfahrenen Spieler können nicht immer mit einer stets neu aufgestellten Mannschaft das optimale Ergebnis erzielen. Ergänzend muss an dieser Stelle nochmals der Hinweis auf unsere jungen mit Doppelspielberechtigung versehenen Spieler gegeben werden. Auch an diesem Sonntag waren alle eine große Stütze für die Mannschaft. Es ist sehr erfreulich, dass die Zusagen eingehalten werden und der Einsatz vorbildlich ist.

2. Mannschaft: A. Ley, (Tor) J. Krausche (Tor), F. Klemm ( 6 ), J. Euschen ( 4 ), M. Naumann ( 1 ), P. Zimmer, P. Haßdenteufel, C. Haßdenteufel ( 2 ), F. Haßdenteufel, B. Jehle, T. Groß, P. Kropp ( 1 ), G. Turich, F. Thiery ( 7 ).

B-Jugend 5. Spiel Erfolg gegen die Landeshauptstädter

TuS Wiebelskirchen – JSG Saarbrücken-West 37:19 (19:5)

Es gelang uns zu Spielbeginn mit offensiver Abwehr, begünstigt durch Fehlwürfe der Gäste, sofort eine beruhigende Führung herauszuspielen. Auch, die schon in der 9. Minute vom Gasttrainer genommene Auszeit, brachte unsere B nicht aus dem Rhytmus. Dank des guten Torwartes und mit gelungenen Konzeptionen, Gegenstössen, Rückraum- toren und Kreisanspielen gingen wir mit 14 Toren Vorsprung in die Halbzeitpause.

Die 2. Hälfte begannen wir wieder sehr konzentriert bis zum Zwischenstand von 28:9. Dann folgte eine Phase, in der wir wohl angesichts der hohen Führung, zu viele Bälle durch technische Fehler, unvorbereitete Torschüsse und vergebene 7-m verschenkten. Die JSG konnte dadurch gegen Spielende ihre Trefferquote deutlich verbessern ohne aber den Heimerfolg in Gefahr bringen zu können.

Es spielten: Jan Kellermann und Michael Müller (Tor), Yann Kropp 9(2), Maurice Glaub 3, Etienne Müller 9, Tobias Turich 5, Lukas Kemmer 3 (1), Nico Ruby 2, Vincent Sellmann 6, Niclas Kerth, Max Wolfanger, Robin Klees, Kim Klemm

Bilder zum Spiel

gb

Bericht zum Spiel der II. Mannschaft am 29.11.2015 gegen RW Schaumberg

Das Spiel der II. Mannschaft gegen Schaumberg am Sonntagabend um 20:00 Uhr in Tholey war nicht nur im Hinblick auf die Uhrzeit gewöhnungsbedürftig. Der Spielverlauf schien zunächst auf ein zu erwartendes Ergebnis hinaus zu laufen. Nach knapp der Hälfte der Spielzeit konnte man bei einem Ergebnis von 4 : 10 von einem beruhigendem Vorsprung ausgehen. Der sicherlich unbequem zu spielende Gegner steigerte sich im weiteren Spielverlauf und der Halbzeitstand in Höhe von 11:12 ist sicherlich auch der guten Leistung des jungen Torwart Krausche geschuldet. Auch in der zweiten Halbzeit hat das etwas rustikale Vorgehen der Gastgeber den Spielfluss erheblich bestimmt. Die vorhandene spielerische Überlegenheit konnte zunächst nicht in Tore umgesetzt werden. In dieser zweiten Halbzeit war es vornehmlich Torwart A. Ley der endlich in Normalform dem Gastgeber die Grenzen aufzeigte. Die jungen Spieler haben auch an diesem Spielwochenende wieder erheblich zum Endergebnis beigetragen. Während die eigentlichen Leistungsträger das teilweise (griechisch-römische) Abwehrverhalten des Gegners immer wieder herausforderten, hat erfreulicherweise C. Haßdenteufel in der etwas schwierigen Phase einfache aber wichtige Treffer erzielt. Dass am Ende des Spiels noch ein ansprechendes Ergebnis ( 18 : 26 ) verzeichnet werden konnte, sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieses Spiel für die mitgereisten Anhänger die Erwartungen nicht erfüllt hat.

Es spielten: A. Ley, (Tor) J. Krausche (Tor), F. Klemm ( 6 ), J. Euschen ( 7 ), Lukas Schmidt ( 5 ), P. Zimmer ( 1 ), P. Haßdenteufel, C. Haßdenteufel ( 5 ), F. Haßdenteufel, H. Aksar, B. Jehle ( 1 ) T. Groß ( 1 )