Anprobetermine Vereinskollektion

Achtung! Da die Grippewelle auch uns erwischt hat, fallen die Anprobetermine heute und am Donnerstag aus!

Um genug Termine zu ermöglichen verlegen wir die Deadline auf Sonntag, den 03. Februar und holen die Anprobetermine nächste Woche Dienstag und Donnerstag nach.

Details findet ihr wie gewohnt hier

Vereinskollektion

Erstmalig bieten wir in dieser Saison den Spielern, Eltern und Fans die Möglichkeit einer Vereinskollektion. Bestellt werden kann bis zum 27. Januar.

Alle weiteren Details und Termine zur Anprobe findet ihr hier

1. Herrenmannschaft: Zwei Siege in zwei Spielen

TuS Wiebelskirchen – HSG Dudweiler-Fischbach 2: 26-22

Nach mehreren Niederlagen in Folge sollte am Samstag den 10.11 gegen Dudweiler-Fischbach endlich wieder ein Erfolg verbucht werden. Nach 2 verlorenen Testspielen gegen unseren Gegner in der Vorbereitung war klar auf was wir uns einstellen mussten.

Nach einer soliden Abwehrleistung und einem konzentrierten Aufbauspiel konnten wir die erste Halbzeit mit 15:10 für uns entscheiden. In der zweiten Halbzeit sollte an die Leistung aus der ersten angeknüpft werden. Doch wie so oft verhinderten Individuelle Fehler sowie eine unorganisierte Abwehr, dass wir unsere Führung ausbauen konnten und wir luden unseren Gegner ein wieder mitzuspielen.  So stand es nach rund 40 min nur noch 18:16 für uns. In dieser Phase konnten wir uns aber auf unseren Torwart verlassen, der einige Würfe von Außen sowie 2 gehaltene 7-Meter für sich verbuchen konnte. So fand auch langsam wieder der Angriff ins Spiel der sich trotz einer Manndeckung beider Rückräume nicht beirren lies und wir somit einen verdienten  Sieg einfahren durften.

LW

TuS Wiebelskirchen – MSG HF Illtal 3: 23-22

Auch wenn das Spiel in der Vorwoche gewonnen wurde, so war Illtal der klare Favorit. Die Mannschaft wollte sich insbesondere auf das Besinnen, was in der Vorwoche den Unterschied zur Saisonvorbereitung dargestellt hatte: Von Anfang an wach sein und nicht früh in Rückstand geraten, dem man dann das ganze Spiel hinterherlaufen muss.

Glücklicherweise ist uns das auch in diesem Spiel gelungen, so dass man gegen den favorisierten Gegner aus Illtal trotz wechselnder Führung jederzeit im Spiel war. Es entwickelte sich ein Spiel, welches vor allem defensiv geprägt war.  Dies zeigt auch der Halbzeitstand von 12:12.

Besonders erwähnenswert ist, dass es die Mannschaft trotz des vermeintlich knappen Endergebnisses in der Schlussphase geschafft hat, den Kopf zu behalten. Die 22:18 Führung 5 Minuten vor Ende wurde genutzt, um abgezockt die Uhr runter zu spielen. Hatte man hier in der Vergangenheit regelmäßig schlechte Nerven gezeigt, so lies sich die Mannschaft auch von dem schwindenden Vorsprung nicht beirren und brachte die Bälle nicht zu frühzeitig aufs Tor.

 

TPG

Erste Mannschaft: Erster Sieg im ersten Spiel!

Nach dem unsere 1. Mannschaft in der letzten Saison als 3. der A-Klasse mit etwas Glück aufgestiegen war, waren immer mal wieder Zweifel über die Sinnhaftigkeit dieses Aufstieges zu vernehmen. Nun galt es diesen Kritikern direkt im ersten Spiel auf dem Platz eine Antwort zu geben. Mit Quierschied kam zu Rundenbeginn eine bereits lange Zeit etablierte Bezirksliga-Mannschaft zu uns in die Ohlenbachhalle, was unsere junge Truppe aber nicht besonders stören sollte. Abgesehen von den fehlenden Tim-Lukas Sorg und Andreas Sticher konnte Coach Thomas Lentes aus dem Vollen schöpfen.

Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgewogen. Zwar hatte man des Gefühl, dass unsere Mannschaft etwas besser im Spiel war, dafür lies ab und an die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Dementsprechend ging es mit 15:15 ausgeglichen in die Pause.

Nach einem starken Start in die 2. Hälfte konnte wir uns zunächst mit beim Stand von 21:18 mit drei Toren absetzen. Die Party wurde sichtlich härter. Leider nahm die Motzerei mit dem Schiedsrichter in dieser Phase überhand, was dieser auch gnadenlos ahndete. Das Resultat war, dass unsere Jungs zwei mal nur noch zu 4. auf der Platte waren und wegen der Meckerei zwei Ballverluste und eine Zeitstrafe hinnehmen mussten. Beim Stand von 26:28 sah es 7 Minuten vor Schluss so aus, als hätte man die Partie aus der Hand gegeben.

Coach Lentes nahm in diesem Moment genau richtig die Auszeit und rief die Mannschaft zur Konzentration auf. Man wollte sich auf das eigene Spiel konzentrieren und nicht auf den Schiedsrichter.

Gesagt – Getan. Ein 9-zu-1 Lauf in den letzten 7 Minuten sorgte für einen fulminantes 35:29 am Ende und damit für einen gelungenen Einstand in die Bezirksliga.

Besonders sei noch hervorgehoben, dass sich alle eingesetzten Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. „Es ist unsere Stärke, dass bei uns jeder Spieler torgefährlich ist, die müssen wir auch in Zukunft nutzen“ so der Trainer. Am wohl auffälligsten agierte Etienne Müller, der sich an seinem eigenen Geburtstag mit einem bärenstarken Spiel wohl selbst das beste Geschenk machte.

Konzentriert sich unsere 1. Mannschaft am kommenden Samstag in Merchweiler direkt auf das Spiel und nicht auf den Schiedsrichter, welcher der gleiche sein wird wie letzte Woche, so kann man durchaus auf Punkte in Merchweiler hoffen.

Es spielten:

Philipp HeilTimo Philipp Gros(3), Hannes Richters(8), Etienne Müller(6), Alexander Schulz(2), Frederick Sellmann(3), Marius Werner(5), Lukas Weiland(5), Tobias Mersdorf(2), Nico Ruby(1), Tim Kessler

Coach Lentes legt Kader fest

Unmittelbar von dem Pokalspiel und 14 Tage vor dem ersten Saisonspiel hat sich Coach Thomas Lentes auf seinen Kader für die erste Mannschaft festgelegt:

Tor: Philipp Heil
Linksaußen: Hannes RichtersMarius Werner,
Rückraum links: Lukas Weiland, Etienne Müller,
Rückraum Mitte: Tobias MersdorfAlexander Schulz
Rückraum Rechts: Andreas SticherTim-Lukas SorgTim Kessler
Rechtsaußen: Marc KieferNico Ruby
Kreis: Frederick Sellmann, Timo Philipp Gros

Außerdem stehen mit Yann Kropp, Noah Stoffel und Duncan Pink drei weitere Spieler im erweiterten Kader. Diese Spieler sollen zunächst vornehmlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen, können aber die erste Mannschaft zu jeder Zeit verstärken.

Weiterhin steht Coach Lentes noch in harten Verhandlungen mit Oliver Kirschhock und hofft, mit ihm noch einen erfahrenen Mann zwischen den Pfosten zu gewinnen.

„Ich hatte selten so sehr die Qual der Wahl wie in diesem Jahr“ so Coach Lentes über die hohe Anzahl der Spieler, die er qualitativ gerne mit in den Kader der ersten Mannschaft geholt hätte. Wir blicken voller Zuversicht auf die kommende Saison und glauben, dass wir uns auch in der Bezirksliga nicht verstecken müssen.

tpg

1. Mannschaft steigt auf !

Nachdem unsere 1. Mannschaft vor dem letzten Spieltag auf Platz 3, und damit auf dem Relegationsplatz, steht, hat heute Merchweiler 3 auf den Aufstieg verzichtet. Da der 1. Mannschaft der dritte Platz nicht mehr zu nehmen ist, heißt das folglich:
 
🎊🎊Die Erste Mannschaft steigt in die Bezirksliga auf. 🎉🎉
 
Daher der Aufruf: Die 1. Mannschaft hat am Samstag um 19 Uhr ihr letztes Saisonspiel, davor spielt bereits um 17 Uhr die 2. Mannschaft, um 15.30 Uhr die D-Jugend und um 14.00 die E-Jugend zu Hause in der Ohlenbachhalle.
 
Kommt vorbei und feiert mit uns das (vermutlich für beide aktiven Mannschaften) vorerst letzte Spiel in der A-Klasse.

Erste Mannschaft unterliegt beim SV 64 Zweibrücken III (32:20, Halbzeit 14:11)

Mit dezimierter Mannschaft reisten wir am Wochenende zum Tabellenzweiten nach Zweibrücken. Gründe hierfür: Timo Philipp Gros musste verletzungsbedingt passen. Des weiteren war die Trainingsbeteiligung zuvor unterirdisch.
 
Die Vorzeichen waren also nicht optimal. Allerdings konnten wir bis zur 25. Spielminute das Spiel recht offen gestalten. Leider hatten wir aber dann gegen die Routiniers aus Zweibrücken das Nachsehen. 7 vergebene Hundertprozentige (davon vier Strafwürfe) in der ersten Hälfte und 10 (!!!) Abspiel- oder Fangfehler im Rückraum in der zweiten Hälfte ließen die Überraschung leider nicht zu. Wenn sich auch an unserem Tabellenstand nichts mehr ändern wird, wird die Mannschaft voller Motivation zum Saisonabschluss in das Derby gegen Wellesweiler gehen. Noch schöner für das Trainerteam wäre es, diesen Elan bereits mit Anwesenheit in der letzten Trainingswoche an den Tag zu legen.
 
 
(mm)
 
 
Es spielten:
 
Philipp Heil (Tor), Andreas Ley (Tor), Hannes Richters (7), Marc Kiefer (2), Alexander Schulz (2), Frederick Sellmann (2), Marius Werner (6), Tobias Turich (1), Joscha Beyer