Erste: Fehlstart

Die Partie begann mit hohem Tempo beider Mannschaften. Schon nach fünf Minuten hatten die Zuschauer beim Stand von 4:6 zehn Tore gesehen. Danach mussten beide Mannschaften etwas durchatmen, und in der Folge zeigte sich, dass wir aus dem gebundenen Spiel mehr Mühe hatten, Tore zu erzielen. So konnten die Gastgeber zwischenzeitlich in Führung gehen, kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang uns jedoch der gerechte Ausgleich zum 13:13.

In der zweiten Halbzeit häuften sich die Fehler auf unserer Seite. Die Hausherren nutzten das und konnten sich Zug um Zug absetzen. Symptomatisch war in dieser Phase, dass wir sogar eine 6:4-Überzahl nicht nutzen konnten. So war am Ende die 22:28 Niederlage nicht mehr abzuwenden.

Es spielten: Philipp Heil und Alexander Glück im Tor, Marc Scherer (7/4), Michael Schmidt, Johannes Richters (1), Marc Kiefer, Frederick Sellmann (3), Lukas Weiland (4), Tim Lukas Sorg (4), Tobias Mersdorf (2), Marius Werner (1), Duncan Pink.

An dieser Stelle gehen noch die besten Genesungswünsche an den verletzten Marc Scherer.

hw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*