D-JUGEND: TUS WIEBELSKIRCHEN-HG ITZENPLITZ 18:19 (10:8)

Spannender Handballfight geht knapp verloren!

Samstagnachmittag stand das vorletzte Spiel gegen die HG Itzenplitz an. Mit einer erneut breit aufgestellten Mannschaft ging es um 15:30 Uhr in ein sehr spannendes Spiel. Bis zur Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Kyle verwandelte kurz vor Schluss der ersten Hälfte einen direkten Freiwurf und konnte uns somit mit 10: 8 in Führung bringen. Diese Halbzeitführung war aufgrund herausragender Abwehrleistung verdient. Nach der Halbzeit kam jedoch wieder ein altbekanntes Problem zum Vorschein: Die Chancenverwertung. Außerdem schlichen sich Fehler im Passspiel ein. Dadurch konnte Itzenplitz sich 10 Minuten vor Schluss einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Da wurde der Wiebelskircher Kampfgeist geweckt und wenig später konnten wir wieder ausgleichen. Es entwickelte sich ein Drama bei dem Itzenplitz immer die Nase vorn hatte, wir es jedoch schafften, nicht den Anschluss zu verlieren. Aber leider kam es wie es kommen musste: Eine Minute vor Schluss machte Itzenplitz das entscheidende Tor und wir konnten leider nicht mehr ausgleichen.

Jetzt heißt es die sehr ärgerliche Niederlage abzuschütteln und vollen Fokus auf das letzte Spiel am 18.12 legen!

Es spielten:

Im Tor: Lea Ruppenthal, Paul Schlitzke

Im Feld: Kyle Becker(10), Mariem Zdiri(3), Yamina Guilpain(2), Emily Lupp(1), Victoria Dony(1), Constantin Cattarius(1), Amelie Veith, Jonas Schneider, Kim Ruppenthal, Giuseppe Grasso, Eliah Pyschny und Lily Haßdenteufel

T. Koepke

T.Koepke

D-JUGEND: SF RILCHINGEN-HANWEILER – TUS WIEBELSKIRCHEN 8:17 (6:7)

Auswärtssieg dank starker 2. Halbzeit!
Zum 1. Advent ging es für das Team zu einem sehr frühen Auswärtsspiel nach Kleinblittersdorf.
Umso erfreulicher war es, dass wir mit 12 Kindern doch sehr breit aufgestellt waren. Kompliment!
Kyle erzielte das erste Tor des Spiels, Rilchingen-Hanweiler glich jedoch sofort zum 1:1 aus. Im
Gleichschritt ging es weiter bis zur Halbzeit. Jedoch hätte das Ergebnis zur Halbzeit aufgrund unserer
klaren Überlegenheit viel deutlicher sein müssen. Da wir doch noch deutliche Probleme mit der
Chancenverwertung hatten, musste das in der Halbzeitpause angesprochen werden.
Und siehe da, die Halbzeitansprache hatte offensichtlich gewirkt, so begann die 2. Halbzeit mit
einem 0 zu 5 Lauf in 7 Minuten. In Folge dessen, dass wir zu diesem Zeitpunkt mit 6:12 in Führung
lagen und unsere Chancen jetzt besser verwerteten, wurde auch die Abwehr immer besser und das
was die Abwehr nicht aufhalten konnte, wurde von Lea die herausragend hielt, abgefangen.
Letztendlich konnten wir dank der superstarken 2. Halbzeit, die wir 2:10 gewannen, den 2. Saisonsieg
einfahren!
Es spielten:
Im Tor: Lea Ruppenthal
Im Feld: Giuseppe Grasso, Yamina Guilpain(2), Victoria Dony(1), Eliah Pyschny, Emily Lupp, Cedric
Lupp(1), Mariem Zdiri(5), Constantin Cattarius, Jonas Schneider, Felix Nicht, Kyle Becker(7)
T.Koepke

Frauen: HSG Marpingen/Alsweiler III – TuS Wiebelskirchen 25 : 25 (14:12)

Punktgewinn nach Aufholjagd !

Am Samstagnachmittag stand für das Team das dritte Auswärtsspiel in Folge an. Nach den beiden Siegen in Kirkel (23:17) und Merchweiler (20:18) führte diesmal die Reise nach Marpingen. Etwas ersatzgeschwächt durch das Fehlen von Sarah und Aline, stellten sich die Spielerinnen auf ein körperintensives Spiel gegen den vollbesetzen Kader der Heimmannschaft ein. Elisa erzielte das erste Tor des Spieles, Marpingen/Alsweiler glich zum 1:1 aus und bis zum 4:4 konnte sich zunächst kein Team absetzen. Danach nutzte M/A einige technische Fehler der TuS-Girls zu Tempogegenstoßtreffern und die fünf zugesprochenen Siebenmeterwürfe zu einer 14:12 Halbzeitführung. In der Pause wurde die erste Spielhälfte analysiert und der Plan für die zweite Halbzeit besprochen. Mit guten Vorsätzen und dem Willen, sämtliche verbleibende Kraft zu mobilisieren, starteten die Wiebelskircherinnen in die zweite Hälfte. Trotz eines enormen körperlichen Aufwandes konnte der Rückstand nicht verringert werden, sondern es stand nach 44 Minuten ein 21:17 Rückstand auf der Anzeigetafel. Trotzdem gab sich das Team nicht auf, kämpfte mit großer Hingabe unverdrossen weiter. Hierfür wurden die TuS-Girls dann endlich belohnt und konnten den Rückstand in eine 22:21 Führung drehen. M/A gab sich jedoch nicht geschlagen und ging nach 55 Minuten wieder mit 24:22 in Führung. Obwohl durch eine unberechtigte Zeitstrafe nur noch 5 Wiebelskircherinnen auf dem Feld standen, wurde erneut der Ausgleich zum 24:24 geschafft. Eine Minute vor Schluss schien das Pendel zugunsten der Heimmannschaft auszuschlagen. Nach einem verwandelten Siebenmeterwurf und einer zwei Minutenstrafe musste Wiebelskirchen in Unterzahl noch einen Treffer erzielen und dann den letzten Angriff abwehren. Beides gelang unter großem Jubel, Alisa wuchtete mit der allerletzten Kraft 27 Sekunden vor Abpfiff den Ball in die Maschen des M/A-Tores und Alina parierte die letzte Torgelegenheit der Gastgeber. Für diese Energieleistung gebührt dem Team der allerhöchste Respekt! Ein großes Dankeschön geht auch an die Unterstützer/innen auf der Tribüne.

Aufstellung:
Tor: Alina Gärtner
Feld: Alisa Wagner, Gianna Carini, Mara Müller, Elisa Wolfanger, Amelie Strack, Lara Luckas, Jana Wagner, Vivien Schäfer

T. Wagner

Souveräner Heimsieg gegen die Damen aus Birkenfeld/Nohfelden-Schwarzenbach

Am Samstag den 22.10. wurde um 18:00 Uhr in der Ohlenbachhalle in Wiebelskirchen das Heimspiel unserer Damenmannschaft gegen die Damen aus Birkenfeld/Nohfelden – Schwarzenbach angepfiffen. Das erste Tor des Spiels erzielten die Gegnerinnen in der zweiten Minute. Trotz einiger vergebener Torchancen zu Anfang des Spiels gelang es unseren Damen bis Minute 7 mit 3:1 in Führung zu gehen. Auch den Gästinnen gelangen im Anschluss noch ein paar wenige Treffer aber dank souveräner Abwehrleistung und guter Ausbeute im Angriff schafften es die Wiebelskircherinnen sich zur 15. Minute mit 10:3 abzusetzen. Diesen Vorsprung konnten sie bis zur Halbzeit sogar noch auf ein 18:8 ausbauen.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gaben die Gegnerinnen aus Birkenfeld/Nohfelden-Schwarzenbach ein ordentliches Spieltempo vor, was zu einigen technischen Fehlern auf beiden Seiten führte und etwas Unsicherheit in das bis dahin durchweg souveräne Spiel der heimischen Mannschaft brachte. So kämpften die Gästinnen sich zur 38. Minute auf einen Spielstand von 20:13 heran. Unseren Mädels gelang es jedoch sich nach circa 10 Minuten der zweiten Halbzeit wieder zu fokussieren und zurück zu ihrem bereits in der ersten Halbzeit gezeigten, technisch sauberen und sicheren Spiel zu finden. Das zahlte sich aus, sodass die Wiebelskircherinnen 8 Minuten vor Abpfiff mit 30:16 Toren führten. Doch auch die Gastmannschaft ließ ihr Engagement bis zum Ende der Partie nicht abreißen und schaffte den Abstand zum Ende der Partie auf 11 Tore zum Endstand von 34:23 Toren zu verkürzen.

Es spielten (Tore in Klammern): Alina Gärtner (im Tor), Alisa Wagner (11), Mara Müller (3), Elisa Wolfanger (8), Amelie Strack, Lara Luckas (1), Jana Wagner (5), Aline Grün (1), Sarah Hahn (5), Vivien Schäfer

Spielbericht – F-Jugendturnier in Quierschied.

Am 02.02.2020 hatte die F-Jugend ihr erstes Turnier in Quierschied für dieses Jahr. Da wir in der F-Jugend jede Woche mittlerweile 13 Kinder im Training begrüßen dürfen, spielten wir in Quierschied mit 2 Mannschaften.

Insgesamt konnten die beiden Mannschaften 7 von 8 Spielen gewinnen. Alle Spieler erzielten Tore und zeigten ein sehr gutes Zusammenspiel. Zu den Siegen trugen außerdem die sehr guten Torhüterleistungen von insgesamt 9 verschiedenen Torhütern bei.

Das Turnier hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, die F-Jugend hat sehr fair gespielt, sich auch gegenseitig angefeuert und somit gezeigt, dass wir alle ein großes Team sind. Wir freuen uns auf das nächste Turnier, das am 22.03. zuhause in der Ohlenbachhalle stattfindet.

Es spielten bei Tus Wiebelskirchen 1: Paula, Lea, Ela, Paul, Rabea und Emily

Und bei Tus Wiebelskirchen 2: Frieda, Kim, Victoria, Yamina, Amelie und Cedric.

Lina feuerte uns trotz Verletzung vom Spielfeldrand aus an, Luisa half Yannik und Denise als Co-Trainerin.

Die erfolgreichen Nachwuchsspieler mit dem Trainerteam

dv

Männliche D-Jugend Hinrunde 2019/20

Die neuformierte formierte D-Jugend mit dem neuen Trainergespann Justin und Thomas startete im Mai mit der Mission aus den drei verbliebenen „ älteren“ Spielern Luc, Niklas und Erik und den 8 ehemals E-Jugendlichen eine Mannschaft zu formen.

In den ersten paar Wochen stand das Beschnuppern der Spieler und Trainer auf dem Trainingsplan. Die Chemie stimmt auf Anhieb und die Jungs trainierten mit Spaß und Eifer.

Uns war klar, dass nach dem Abgang von gleich vier Spielern des älteren Jahrganges sich die Mannschaft erst finden muss.

Die erste Bewährungsprobe war beim Beachhandball, welche wir mit einem Sieg und einer knappen Niederlage erfolgreich bestanden. Mit einer weiteren Turnierteilnahme in Überherrn sammelten wir weiter Spielpraxis.

In unserem ersten Saisonspiel in Waldmohr mussten die Jungs ein bittere Pille zu Anfang mit einer 21:4 Niederlage schlucken. Im zweiten Spiel folgte eine knappe Niederlage gegen Nordsaar. Im Heimspiel gegen Spiesen-Elversberg feierten wir unseren ersten Sieg überschwänglich. Es folgte eine weitere Niederlage gegen das starke Team von St.Ingbert, ein Unentschieden gegen Illtal und eine unglückliche Niederlage mit dem Abpfiff in Niederwürzbach. Die rechtlichen Spiele wurden dann gegen Mannschaften, die meistens mit dem durchweg älteren Jahrgang spielten, verloren.

Die Fortschritte der Kids können sich sehen lassen. Von Woche zu Woche ist eine Leistungssteigerung zu erkennen. Inzwischen ist die Spielerzahl von zu Beginn zehn auf 15 Spieler und Spielerinnen gestiegen.

Unser Team: Leila, Rimes, Luisa, Florian, Erik, Luc, Niklas, Benjamin, Maxim, Etienne, Nikolas, Luca, Lars, Alexander, Henning

Zu erwähnen ist die gute Zusammenarbeit mit den Trainern der Minis (Denise + Yannik) und der E-Jugend (Jenny + Isabell).

Zu erwähnen an dieser Stelle ist auch das Mannschaftsumfeld. Alle Eltern begleiten uns bei allen Spielen und sorgen dafür, dass bei den Heimspielen für das leibliche Wohl für alle gesorgt wird.

Es lohnt sich, unsere Jungs und Mädels bei den Spielen anfeuern zu kommen. Die Kinder werden sich freuen.

DANKESCHÖN.

Justin und Thomas
( Trainerteam)

C- Jugend: Gelungenes Hinrundenfinale

Mit 4:2 Punkten aus den letzten drei Saisonspielen hat sich unsere C- Jugend für die erste Staffel in der Rückrunde qualifiziert. Der dritte Tabellenplatz mit 14:4 Punkten konnte vor Saisonbeginn nicht erwartet werden, umso erfreulicher ist das gute Abschneiden. Somit treten wir gegen die stärksten C- Jugendmannschaften auf HVS- Ebene an.

Gegen die überraschend starken Jungs aus Birkenfeld/Nohfelden konnten wir uns im Verlauf des Spiels mit einer guten Abwehrleistung Schritt für Schritt absetzten. Zur Halbzeit betrug die Führung drei Tore, zum Spielende stand beim 25:19 ein 6 Tore Vorsprung an der Anzeigetafel.

Der nächste Gegner war ein härterer Brocken: mit dem SV Zweibrücken 2 stand uns in der Ignaz- Roth Halle ein Tabellennachbar gegenüber. In einem spannenden Spiel konnten wir uns Mitte der ersten Halbzeit zunächst mit 3 Toren absetzen, versäumten es dann aber, die Führung zu verteidigen oder weiter auszubauen. Schlechtes Abwehrverhalten und überhastete Abschlüsse ließen den Gegner wieder herankommen und mit 11:11 war der Spielstand zur Halbzeitpause wieder ausgeglichen. Nach dem Wiederanpfiff war die gegnerische Mannschaft direkt wieder auf der Höhe, während sich unsere Jungs noch im Pausenmodus befanden. So stand es nach 15 Minuten der zweiten Halbzeit 20:13, als unsere Jungs plötzlich aufwachten und zu spielen anfingen. Obwohl in der restlichen Spielzeit nur noch 2 Tore zugelassen wurden, retteten die Zweibrücker ihren Vorsprung über die Zeit und das Spiel ging mit 22:21 verloren. Trotz der Niederlage war in diesem Spiel ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen – sowohl spielerisch als auch kämpferisch.

Im letzten Saisonspiel ging es dann gegen die HF Köllertal um den dritten Tabellenplatz. Von Anfang an hoch motiviert starteten wir mit einer konzentrierten Leistung in Angriff und Abwehr. Beim 1:2 nach 4 Minuten lagen die Köllertaler Jungs zum letzten Mal in Führung, danach bekamen wir mit einer engagierten Abwehr und überlegtem Angriffsspiel die Partie immer besser in den Griff. Über 10:7 konnten wir bis zur Halbzeit auf 16:10 erhöhen und uns ein gutes Polster erarbeiten. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir auf 7 Tore Vorsprung erhöhen, zogen aber keine Sicherheit aus der klaren Führung. Die tapfer kämpfenden Köllertaler Jungs arbeiteten sich Tor um Tor heran, während wir zusehends unsere spielerische Linie im Angriff verloren und in der Abwehr durch unnötige Fouls Zeitstrafen kassierten. Beim 19:17 nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit war das Spiel wieder offen, allerdings gelang es uns in der Folgezeit, das Geschehen wieder etwas besser zu kontrollieren. Am Ende stand ein hart erarbeitetes 24:20 auf der Anzeige, das die Spieler nach Abpfiff mit den zahlreichen Fans ausgiebig feierten. In diesem Spiel war zu erkennen, daß sich die spielerische und kämpferische Entwicklung, die sich im vorangegangenen Spiel angedeutet hatte, gefestigt hat. Somit können wir gelassen auf die zweite Saisonhälfte blicken und weiter an individuellen und mannschaftstaktischen Varianten üben.

C-Jugend: Niederlagen in Pokal und Runde

Am 21 September mussten unsere Jungs nach Perl, um dort die erste Runde des Wöffler – Get Stronger Cups zu bestreiten. Gegner waren die gastgebende Mannschaft des HC Perl, die HC Dillingen-Diefflen und die HSG Völklingen. Da alle drei Mannschaften in der stärkeren Weststaffel spielen und dort im Mittelfeld platziert sind, war zu erwarten, dass der zum Weiterkommen notwendige zweite Platz nur mit einer ordentlichen Leistung zu erreichen sein würde. Nachdem das erste Spiel gegen den Gastgeber knapp verloren wurde, konnte aufgrund einer Leistungssteigerung in den nächsten beiden Spielen jeweils ein Sieg eingefahren werden. Somit sind wir für die nächste Runde qualifiziert, die am ersten Novemberwochenende stattfindet.

In der Punkterunde steht die Mannschaft nach 5 von 9 Spielen mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Gegen Rilchingen- Hanweiler konnte ein leichter 11:33 Auswärtssieg erzielt werden, wobei sich in diesem Spiel schon eine gewisse Lässigkeit in die Aktionen einschlich ohne aber negative Auswirkungen zu haben. Der nächste Gegner am letzten Wochenende hieß dann JSG TV Merchweiler – ASC Quierschied. Aufgrund einer kämpferisch schwachen Leistung und vieler technischer Schwächen kassierten die Jungs in diesem Spiel eine verdiente 19:34 Klatsche. Obwohl unser Gegner sehr stark spielte, war keine ernsthafte Gegenwehr unsererseits zu erkennen. Im Gegensatz zum Spiel gegen die HSG DJK Nordsaar konnte auch nach der Halbzeit, zu der die Mannschaft bereits mit 11:17 im Hintertreffen war, keine Leistungssteigerung erzielt werden und somit geht die Niederlage auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Jetzt gilt es, diese negative Erfahrung schnellstmöglich weg zu stecken und nach vorne zu schauen. Unsere nächsten Gegner sind zwar nicht ganz so spielstark wie Merchweiler- Quierschied, aber ohne die notwendige Einstellung wird es auch in diesen Spielen schwer werden, weitere Punkte zu holen.

1. Heimspiel der E-Jugend in der Saison 2019/2020

Heute spielte die E-Jugend ihr erstes Heimspiel in der Saison 2019/2020 gegen den SV 64 Zweibrücken. Wir traten mit neun Spielern an, die ersten zehn Minuten hielt unsere Mannschaft gut mit den Gegnern mit. Wir zeigten ein schönes Zusammenspiel und auch eine gute Abwehr. In den zweiten zehn Minuten der ersten Halbzeit wurden wir jedoch etwas unkonzentriert, was unsere Gegner aus Zweibrücken ausnutzten. In die Halbzeit ging es mit einem Stand von 4:11.

Nach der Pause kehrten wir motiviert zurück und wollten den Abstand so gering wie möglich halten. Jedoch war unsere Konzentration nicht immer vorhanden, sodass wir leider viele Ballverluste erlitten. Dank unseres Torwartes Elias Hemmer und dem guten gemeinsamen Abwehrspiel der restlichen Mannschaft, wurden jedoch einige Tore verhindert. Leider fehlte uns vorne die nötige Zielgenauigkeit, sodass wir das erste Heimspiel der Saison mit 7:22 verloren.

Es spielten: Luisa Veith (1), Florian Lüke (1), Elias Hemmer (Tor), Lea Teubner, Mariem Zdiri, Lennard Jehle, Vincent Metz (5), Giuseppe Grasso und Yamina Guilpain.

C-Jugend: Gelungener Saisonstart

Mit zwei Siegen in Folge ist unsere C-Jugend in die neue Saison 2019/2020 gestartet. In der Tabelle ergibt sich somit das ungewohnte Bild, dass eine Wiebelskircher Jugendmannschaft an der Spitze steht.

Im ersten Spiel konnten wir gegen die körperlich weit unterlegene Mannschaft der HWE Waldmohr einen leichten 36:8 Sieg einfahren. Obwohl die Jungs der HWE spielerisch durchaus auf der Höhe waren, konnten wir durch eine bewegliche Abwehr viele Bälle abfangen und zu einfachen Toren kommen.

Im zweiten Spiel hatten wir mit der HSG Nordsaar einen deutlich stärkeren Gegner vor der Brust. Obwohl die Abwehr einigermaßen gut stand, lagen wir aufgrund unserer körperlosen Spielweise im Angriff zur Halbzeit mit fünf Toren im Rückstand. Dass 11 Tore in einer Halbzeit deutlich zu wenig sind, wurde den Spielern in der Halbzeitansprache klargemacht. Da die Mannschaft sich die Kritik zu Herzen nahm und in der zweiten Halbzeit deutlich engagierter spielte, konnte der Rückstand nach und nach abgebaut werden und rechtzeitig zum Schlusspfiff lagen wir beim 27:26 mit einem Tor in Front. Verständlicherweise war der Jubel nach dem Schlusspfiff umso größer, hatte doch niemand mehr mit einem Sieg in diesem Spiel gerechnet.

Unser nächstes Spiel findet am kommenden Samstag gegen die JSG St Ingbert- Kirkel statt. In diesem Spiel hoffen wir, die Tabellenführung verteidigen zu können.