C- Jugend: 1 Sieg und 2 Niederlagen zum Rückrundenstart

Wie bereits berichtet wurde in der C- Jugend in dieser Saison keine Saarlandliga an den Start gebracht, sondern es wurde eine in Ost und West eingeteilte Staffel als Vorrunde gespielt und daraus die jeweils bestplatzierten Mannschaften in einer neu gegliederten Rückrunde angesiedelt. Unsere C- Jugend konnte sich mit einem 4. Tabellenplatz für die Gruppe der bestplatzierten Mannschaften qualifizieren, die vor drei Wochen gestartet wurde.

Im ersten Spiel trafen wir auf den Zweitplatzierten der Weststaffel, die JSG Saarbrücken West. Nach einer total verschlafenen ersten Halbzeit stand es gegen einen stark und vor allem schnell aufspielenden Gegner bereits 11:21 in Rückstand, so daß das Spiel bereits zu diesem Zeipunkt verloren war. Nach einer etwas lauteren Halbzeitansprache betrieb unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit Ergebniskosmetik, wobei jedoch nie eine Chance auf einen Sieg bestand. So stand zu Spielende ein 29:36 auf der Anzeigetafel, mit dem man aufgrund der schwachen ersten Halbzeit durchaus zufrieden sein konnte.

Das zweite Spiel fand in Assweiler bei der HSG Nordsaar statt. Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel gelang es uns, dem mit nur 6 Feldspielern angetretenen Gegner auf Augenhöhe gegenüber zu treten, nachdem wir in der Hinrunde mit 44:24 eine herbe Niederlage kassieren mußten. Letztlich lag es an einigen Kleinigkeiten und fehlender Cleverness, daß das Spiel mit 31:29 verloren ging. Trotz der Niederlage war ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar, der sich im nächsten Spiel fortsetzen sollte.

Das dritte Spiel fand gegen die vermeintlich schwächste Mannschaft aus der Weststaffel statt, die JSG Riegelsberg/Püttlingen. Nach einem ausgeglichenen Beginn konnten wir uns mit einer guten Abwehrleistung und der daraus im Angriff resultierenden Sicherheit Stück für Stück absetzen. Als der gegnerische Torwart aufgrund einer Verletzung durch einen Feldspieler ersetzt werden mußte, konnten wir uns deutlich absetzen. Im Angriff wurden Spielzüge gespielt, die oft zum Erfolg führten, aber auch gute Einzelaktionen wurden mit Torerfolgen honoriert. Die Abwehr zeigte sich stark verbessert. Die Umsetzung einer offensiven und auf Ballgewinn ausgerichteten Spielweise gelingt immer besser, was in der Zukunft weiter ausgebaut werden muß. Zum Spielende stand ein verdienter 23:37 Sieg an der Anzeigetafel.

tw

C- Jugend: 4. Tabellenplatz nach erster Saisonhälfte

Nach dem geglückten Saisonstart mit 4:2 Punkten aus den ersten drei Spielen folgte eine Serie von 4 weiteren Siegen, die uns zwischenzeitlich die Tabellenführung einbrachten. Dennoch war klar, dass es sehr schwierig sein würde, die Tabellenführung zu verteidigen, da die letzten beiden Spiele der Vorrunde gegen die starken Teams aus Merchweiler und Nordsaar zu bestreiten waren. Doch auch die 4 gewonnenen Spiele waren teilweise ein hartes Stück Arbeit, insbesondere der knappe Sieg gegen Brotdorf 2, der sich im Nachhinein aber als wichtig für die endgültige Tabellenplatzierung erwies.

Mit dieser Platzierung werden die Jungs in der Rückrunde wahrscheinlich gegen die stärksten Mannschaften des Saarlandes spielen. Vorrangiges Ziel muss es dann sein, die Verantwortung im Spiel auf mehrere Schultern zu verteilen und als Mannschaft aufzutreten. Weiterhin bleibt zu hoffen, dass sich unsere Langzeitverletzten schnell und vollständig erholen und zu Beginn der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen. Als Ziel sollte eine Platzierung im Mittelfeld der Tabelle angestrebt werden, wobei auch die eine oder andere positive Überraschung gerne mitgenommen wird.

Jugendweihnachtsfeier 2018

Am 8.12.2018 fand in fast schon traditionellem Rahmen unsere Jugendweihnachtfeier in der Ohlenbachhalle statt. Ab 10 Uhr strömten Spieler aller Jugendmannschaften, Eltern, Betreuer und Freunde der Handballjugend in die Räumlichkeiten.

Nach einer kurzen Eröffnungsrede fand mit dem Besuch des Weihnachtsmanns das erste Highlight statt. Nach einer Ansprache an die Spieler jeder einzelnen Mannschaft, gefolgt von der Übergabe der mitgebrachten Präsente, wurden auch die Trainer noch von ihren Mannschaften beschenkt. Nach diesem „offiziellen“ Teil der Weihnachtsfeier ging man dann zum „gemütlichen“ Teil über und verpflegte sich gemeinsam am von den Teilnehmern mitgebrachten kalten Buffet, was von Vereinsseite durch warmen Fleischkäse ergänzt wurde.

Nach erfolgter Stärkung wurde das zweite Highlight des Tages, die in der Halle aufgebaute Bewegungslandschaft, insbesondere von den Jüngeren unter den Teilnehmern inspiziert und ausgiebig genutzt. Die Eltern und Betreuer nutzten indessen die Gelegenheit und vertieften sich in Handballgeplauder und gegenseitiges Kennenlernen.

 Gegen 13 Uhr verabschiedeten sich die Gäste nach und nach, um dieHalle für das nachfolgende Spiel der D- Jugend freizugeben. Andieser Stelle nochmals ein Dankeschön an alle Spender und Helfer, die die Weihnachtsfeier zu einer gelungenen Veranstaltung machten.

C- Jugend: positive Zwischenbilanz nach erstem Saisondrittel

Nach den ersten drei Spielen der Hinrunde stehen bei unserer neu formierten C- Jugend zwei Siege und eine Niederlage zu Buche. In dieser Saison wurde erstmals auch in der C- Jugend keine Saarlandliga an den Start geschickt, sondern das System aus den E- und D- Jugenden übernommen, wobei die Mannschaften der beiden Staffeln nach der Hinrunde entsprechend ihrer Tabellenplatzierung in neuer Staffelzusammensetzung in die Rückrunde starten. Dabei konnten wir schon in den ersten drei Spielen die gesamte Bandbreite der Spielstärke gegnerischer Mannschaften erfahren.
Im ersten Spiel der Saison ging es gegen die SG JSG Bous-Wadgassen/TuS Elm-Sprengen. In der Jahnsporthalle entwickelte sich ein interessantes Spiel, in dem wir anfänglich gegen die homogene gegnerische Mannschaft mithalten konnten. Mit zunehmender Spieldauer gerieten wir jedoch mehr und mehr ins Hintertreffen, da die Abwehr nicht gut stand und vorne vermeidbare Fehler gemacht wurden. Den zwischenzeitlichen 6 Tore Rückstand konnten wir bis zur Pause auf 3 Tore verkürzen, kamen in der Folge aber nicht mehr näher heran. Gegen Ende des Spiels machte sich das verletzungsbedingte Ausscheiden eines unserer Spieler bemerkbar und das Spiel ging mit einem etwas zu hohen 33:21 zu Ende.
Das zweite Spiel in der Ohlenbachhalle war gegen den TV Birkenfeld/Nohfelden. Gleich zu Anfang wurde klar, daß die Spielstärke dieser Mannschaft nicht mit der von Bous zu vergleichen ist. Aufbauend auf einer sehr guten Tohüterleistung konnten wir dieses Spiel nutzen, um allen Spielern Einsatzzeiten zu geben. Am Ende stand ein ungefährdeter 31:9 Sieg auf der Anzeigetafel.
Das dritte Spiel am 15.9. fand in der Ingobertushalle gegen die JSG St. Ingbert-Kirkel statt. Wir erwarteten eine Mannschaft auf Augenhöhe und entsprechend war auch der Spielverlauf in der ersten Hälfte. In einem schönen und von beiden Seiten sehr fair geführten Spiel stand es zur Halbzeit 15:15, obwohl wir nach 15 Minuten schon mit 12:9 hinten lagen. Nach der Halbzeit waren wir direkt hellwach und konnten uns in den ersten 5 Minuten mit 5 Toren absetzen. Ermöglicht wurde dies neben einer engagierten Abwehrarbeit auch durch eine starke Torhüterleistung. Dieser Vorsprung wurde mit Geduld, gekonnten Einzelaktionen und schönen Angriffskombinationen bis zum Spielende aufrecht erhalten. Am Ende konnten wir mit 28:34 als Sieger den Platz verlassen.
Die bisherige Entwicklung der Mannschaft gibt Anlaß zur Hoffnung, daß die von den Trainern geforderten Maßnahmen weiterhin fruchten werden und die Mannschaft sich noch weiter verbessern kann.

tw

D- Jugend: ersten Sieg knapp verpasst

Nachdem am letzten Wochenende gegen den TuS Riegelsberg trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel nur eine 22:16 Niederlage heraussprang, schrammten unsere Jungs beim Heimspiel gegen die HSV Merzig- Hilbringen/Brotdorf/Losheim denkbar knapp am ersten Punktgewinn vorbei.

Mit einer starken ersten Hälfte, in der einige schöne Kombinationen gespielt und sichere Tore erzielt wurden, konnten wir uns zur Halbzeit ein 12:7 erarbeiten. Nach der Pause ging uns offenbar ein wenig die Kraft aus, Merzig kam schnell heran und konnte seinerseits mit zwei Toren in Führung gehen. In der spannenden Schlußphase entdeckten die Jungs ihr Kämpferherz wieder und konnten kurz vor Spielende auf ein Tor verkürzen, als eine Unaufmerksamkeit der Abwehr 30 Sekunden vor Spielende wieder den Zweitoreabstand zur Folge hatte. Damit war das Spiel verloren und es gelang uns nur noch den 19:20 Endstand herzustellen.

Aufbauend auf diese Leistung sollte es möglich sein, in den nächsten Spielen aus unserer körperlichen Überlegenheit Kapital zu schlagen und in den verbleibenden 5 Spielen den ein oder anderen Sieg zu erzielen. Weiter so, Jungs!

tw

D- Jugend: schwächste Saisonleistung zum Rückrundenstart

Obwohl die Vorrunde mit nur zwei Siegen aus 8 Spielen beendet wurde, hat sich unsere Mannschaft zur Rückrunde für die Teilnahme in der zweitstärksten Staffel qualifiziert.
Gegen die JSG Saarbrücken West gelangen uns nach einer äußert schwachen Leistung nur 8 Tore im gesamten Spiel, während die gegnerische Mannschaft das Spiel mit 14 Treffen auf der Anzeigentafel beenden konnte.
Nachdem die ersten Minuten wie immer verschlafen wurden, konnten wir uns in Halbzeit eins dieses mal nicht steigern. Ideenlos und ohne Mut und Durchschlagskraft im Angriff agierend wurde wenigstens in der Deckung einigermaßen gut gearbeitet. Ohne Angriffsleistung konnte jedoch der schnell entstandene Rückstand nicht aufgeholt werden. Mit zwei Törchen für Wiebelskirchen ging es dann in die Halbzeitpause, deren Länge bei weitem nicht ausreichend war, um alle Schwachpunkte im Spiel anzusprechen.
Mit einer leichten Leistungssteigerung gelang es uns in der zweiten Halbzeit, den Abstand auf 2 Tore zu verkürzen, aber weitere Unkonzentriertheiten und schwache Abschlüsse ließen die Hoffnung auf ein besseres Ergebnis im Keim ersticken. Die erschreckend schwachen Abschlüsse, die Anzahl individueller Fehler und das in Durchgang eins fehlende Zusammenspiel lassen die Frage aufkommen, wie die weiteren anstehenden Spiele gewonnen werden sollen. Der einzige kleine Lichtblick in diesem Spiel war die Arbeit der offenen Deckung, die der gegnerischen Mannschaft einige Probleme bereitete und einige Bälle erobert hat, daraus aber kein Kapital schlagen konnte.
Im nächsten Spiel gegen Riegelsberg geht es schon darum, welche der beiden Mannschaften sich die ersten Pluspunkte aufs Konto schreiben darf und nicht im Tabellenkeller stecken bleibt. Hier wird eine Leistungssteigerung notwendig sein, um nicht schon zu Saisonbeginn abgeschlagen auf dem letzten Platz der Tabelle zu verweilen.

tw

D- Jugend: 10:20 Niederlage gegen Merchweiler/Quierschied

Gegen die noch ungeschlagene Mannschaft der SG Merchweiler/Quierschied war uns heute kein Erfolgserlebnis vergönnt. Trotz einer guten ersten Halbzeit und einer starken Torhüterleistung unterlagen wir mit 10:20 (7:11).
Unsere Schwachpunkte im heutigen Spiel waren die mangelnde Chancenverwertung, sichtbar an der Torausbeute, aber auch die schläfrige Abwehr. Diese gab unserem Torhüter viele Gelegenheiten, sich auszuzeichnen. Spielerisch war der Angriff in der ersten Halbzeit in Ordnung, das Spiel wurde meist breit gestaltet und freie Spieler wurden angespielt. Auch Tempogegenstöße wurden gelaufen und führten zum Torerfolg. In der zweiten Halbzeit ging die Ordnung verloren, es wurde nicht mehr zusammen gespielt, sondern jeder kämpfte nur noch für sich. Auch das Rückzugsverhalten, das in der ersten Halbzeit phasenweise schon nicht gut war, verschlechterte sich zusehends. Zum Glück konnte der Gegner daraus nicht übermäßig Kapital schlagen. Letztlich geht die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung.
Trotz Niederlage gibt es auch positive Entwicklungen zu sehen. Diese weiter auszubauen und die bestehenden Probleme soweit möglich abzustellen, wird die Aufgabe der nächsten Trainingseinheiten sein.
tw

D- Jugend: mit Kampf und Glück zum 12:11 Heimsieg

Unser Gast am 21.10 in der Ohlenbachhalle war der bisher sieglose HC St. Johann. Somit war klar, daß wir gegen einen Tabellennachbarn spielen und möglichst die Punkte in Wiebelskirchen behalten sollten, um in der Tabelle nicht weiter abzurutschen.

Es entwickelte sich ein torarmes Spiel, zu dessen Beginn unsere Gäste sich mit 1:3 eine bessere Ausgangssituation sicherten. Unsere Abschlußschwäche hat zu diesem Zeitpunkt ein besseres Ergebnis verhindert. Nach einer Auszeit und der Umstellung der Mannschaft wurde das Angriffsspiel breiter angelegt und wir konnten in der Folge auch durch bessere Abwehrarbeit und einige abgefangene Bälle das Spiel bis zur Halbeit beim 5:4 drehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselte die Führung ständig, bis wir uns 5 Minuten vor Spielende beim 10:8 auf zwei Tore absetzen konnten. Da St. Johann postwendend den Ausgleich schaffte, entwickelten sich die letzen Minuten zu einem echten Thriller. Technischer Fehler Wiebelskirchen, Gegenstoß, Torwart hält. Im Gegenzug Siebenmeter für uns, Pfosten, kein Tor. Mit einer schönen Einzelaktion und einem wuchtigen Wurf ins Tor 25 Sekunden vor Spielende konnten wir unser Torkonto auf 12 hochschrauben, was dann letztlich zu dem etwas glücklichen Heimsieg reichen sollte.

Glückwunsch an die Spieler, die jederzeit kämpften, alles gaben und am Ende auch das vielzitierte „Glück des Tüchtigen“ auf ihrer Seite hatten.

2. Mannschaft am 08.04.2017 gegen TV Sulzbach

Das Spiel der 2. Mannschaft gegen den TV Sulzbach hatte wenige Stunden vor Spielbeginn für etwas Aufregung gesorgt. Eine Reihe von Stammspielern hatte kurzfristig die Teilnahme am Spiel abgesagt. Der nunmehr verantwortlich gewordene Betreuer Bruno Bertucci hat unverzüglich alle Möglichkeiten ausgeschöpft und in hervorragender Weise alle noch spielberechtigten Personen aufgefordert, nach Möglichkeit anwesend zu sein. So kam es auch dazu, dass aus dem Stab der Betreuer Stefan Stumm eingesetzt werden musste/konnte. Die Anzahl unserer Spieler in der ersten Halbzeit war sehr überschaubar. Das Spiel gegen einen ebenfalls zahlenmäßig schwach besetzten Gegner hatte in der ersten Halbzeit wenig Höhepunkte. Das 10:6 Halbzeitergebnis kann man als zufriedenstellend bezeichnen. In der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft von einigen Spielern der A-Jugend (diese hatte bereits zuvor auswärts gespielt) unterstützt. Die nachstehend aufgeführten Spieler haben in dieser zweiten Halbzeit erstmals Treffer für die 2. Mannschaft erzielt. Gerade in dieser Phase hat der Betreuer Bruno Bertuccu mit phantasievollen Aufstellungsvarianten alle anwesenden Spieler zum Einsatz gebracht. Lukas Schmidt und Carsten Schlimmer waren an dem wohl eher unerwartet deutlichen Ergebnis erheblich beteiligt. Ob das jetzt der endgültig letzte Auftritt von Stefan Stumm war, wird man abwarten müssen. Das 21:14 Endergebnis geht in Ordnung. Wir haben schon bessere Spiele gezeigt und am Ende verloren.

In den noch ausstehenden Spielen sollte man aber wieder etwas mehr Ehrgeiz zeigen. Auch Torhüter Alexander Glück verdient ein Lob. Immerhin musste die Mannschaft ohne einen weiteren Torhüter auskommen, da sich Uwe Lambrecht aus gesundheitlichen Gründen abmelden musste.

2. Mannschaft: A. Glück, F. Klemm (1), F. Thiery (6), Ph. Haßdenteufel, L. Kemmer (1), F. Haßdenteufel, T. Freudenreich (1), St. Stumm (5/2), L. Schmidt (3), F. Sellmann, M. Werner (1), P. Zimmer, C. Schlimmer (3)

Betreuer: Bruno Bertucci

pz

Bericht zum Spiel der II. Mannschaft am 01.04.2017 gegen HC Schmelz 2

Erneut hat die 2. Mannschaft gegen einen starken Gegner aus Schmelz einen, zumindest in dieser Höhe, überraschenden Sieg eingefahren. Aufgrund der ebenfalls unerwartet deutlich ausgefallenen Niederlage vom letzten Wochenende spielte die Mannschaft nach Startschwierigkeiten einen ordentlichen Handball. Das Halbzeitergebnis in Höhe von 12 : 10 entspricht dem Spielverlauf. Der Beginn der 2. Halbzeit ließ eigentlich einen etwas weniger spannenden Spielverlauf erhoffen. Nach einen 14 : 10 Zwischenstand fand man sich nach 42 : 00 Minuten jedoch bei einem Ergebnis von 16 : 16 wieder. Hier gelang es dann vor allem den jungen Spielern nervenstark den Vorsprung zu vergrößern und am Ende noch einen sicheren Sieg in Höhe von 24 : 19 zu erspielen. Erfreulich ist die Änderung bei den Torschützen. Hier haben Spieler das notwendige Selbstvertrauen erhalten und ihren Einsatz nachhaltig gerechtfertigt. Diese Entwicklung ist sehr ermutigend und wird hoffentlich in Zukunft beibehalten.

Gute Besserung an P. Kropp.

2. Mannschaft: A. Glück, J. Pirrung, W. Roter, P. Kropp, F. Klemm ( 2 ), F. Thiery ( 8/2 ), J. Euschen ( 2 ), T. Freudenreich ( 2 ), B. Jehle, P. Zimmer, L. Kemmer ( 5 ), N. Ruby, T. Kessler ( 5 )

Betreuer: Bruno Bertucci

pz