2. Mannschaft am 23.04.2017 gegen HG Saarlouis 4

Das Auswärtsspiel der 2. Mannschaft gegen die HG Saarlouis 4 war erneut geprägt von zahlreichen Absagen der Spieler der Stammformation. Jedoch erfreulich ist, dass sich eine Reihe von jungen Spielern kurzfristig bereit erklärt hat, vorhandene Lücken zu schließen. Dies zeigt, dass wir offensichtlich mit dieser Mannschaft bei regelmäßig veränderter Besetzung in der Lage sind, die notwendigen Punkte einzufahren. Ein sehr gelungener Start der Auswärtsbegegnung hat bis zur 20. Minute zu einem 4:10 Zwischenerstand geführt. Bis dahin hatte Fabian Thiery allein 8 Tore erzielt. Dies zeigt, dass wir gerade in dieser Spielrunde enorm von dem Einsatz unserer jungen Spieler profitiert haben. Nicht nur Fabian Thiery sondern eigentlich alle eingesetzten Spieler haben gezeigt, dass sie auch in der neuen Liga West A hervorragend mithalten können.

Der 8:10 Halbzeitstand war dann ein Ergebnis mit dem man nicht unbedingt zufrieden sein musste. Bis zur 44. Minute der Begegnung war die Partie nach mehrmaligem Ausgleich völlig offen. Erst die letzten 15 Minuten haben dann das am Ende recht deutliche Ergebnis in Höhe von 15:20 für unsere Mannschaft gebracht. Nachdem die Saison sich nunmehr dem Ende neigt, muss man den Einsatzwillen und die Bereitschaft der jungen Spieler noch einmal ausdrücklich loben. Es bleibt zu hoffen, dass die erkennbare Steigerung einzelner Spieler sich weiter fortsetzen wird und hier der Grundstein für eine auch weiter erfolgreiche Zukunft gelegt wird. Selbstverständlich muss man auch den Einsatz der erfahrenen Spieler loben, die vorbildlich um die Integration der jeweils neuen Spieler bemüht waren. Es scheint gelungen zu sein, dass sich hier ein Mix an Spielern gefunden hat, mit denen auch in Zukunft gerechnet werden kann. Erfreulich ist insbesondere, dass frühere Spieler wieder zum Handballsport gefunden haben. Hier bleibt zu hoffen, dass die vorhandene gute Stimmung auch für die kommende Spielrunde erhalten bleibt. Abschließend noch ein Wort zu den eingesetzten Torhütern. Ohne die starken Leistungen der über die gesamte Spielrunde eingesetzten Torhüter wäre der erreichte Tabellenplatz natürlich nicht möglich gewesen. An dieser Stelle muss auch noch einmal der Unterstützung der Zeitnehmer gedankt werden.

Das noch ausstehende Spiel gegen den Tabellenführer aus Saarbrücken wird das letzte Spiel dieser Spielrunde 2016/17 sein und noch einmal die gesamte Mannschaft fordern.

2. Mannschaft: A. Glück, F. Klemm (4), F. Thiery (12/3), M. Kiefer, A. Schulz (1), N. Stoffel, J. Beyer (1), L. Schmidt (1), M. Werner (1), P. Zimmer
Betreuer
: Bruno Bertucci

pz

Erste Mannschaft unterliegt beim SV 64 Zweibrücken III (32:20, Halbzeit 14:11)

Mit dezimierter Mannschaft reisten wir am Wochenende zum Tabellenzweiten nach Zweibrücken. Gründe hierfür: Timo Philipp Gros musste verletzungsbedingt passen. Des weiteren war die Trainingsbeteiligung zuvor unterirdisch.
 
Die Vorzeichen waren also nicht optimal. Allerdings konnten wir bis zur 25. Spielminute das Spiel recht offen gestalten. Leider hatten wir aber dann gegen die Routiniers aus Zweibrücken das Nachsehen. 7 vergebene Hundertprozentige (davon vier Strafwürfe) in der ersten Hälfte und 10 (!!!) Abspiel- oder Fangfehler im Rückraum in der zweiten Hälfte ließen die Überraschung leider nicht zu. Wenn sich auch an unserem Tabellenstand nichts mehr ändern wird, wird die Mannschaft voller Motivation zum Saisonabschluss in das Derby gegen Wellesweiler gehen. Noch schöner für das Trainerteam wäre es, diesen Elan bereits mit Anwesenheit in der letzten Trainingswoche an den Tag zu legen.
 
 
(mm)
 
 
Es spielten:
 
Philipp Heil (Tor), Andreas Ley (Tor), Hannes Richters (7), Marc Kiefer (2), Alexander Schulz (2), Frederick Sellmann (2), Marius Werner (6), Tobias Turich (1), Joscha Beyer

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder der Abteilung Handball im TuS Wiebelskirchen,

ich darf Euch alle namens des Vorstandes recht herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung am

Freitag, den 12.05.2017 um 19:00 Uhr im Kulturhaus

einladen. Die Tagesordnung ist aus nachfolgender Seite ersichtlich.

Jahreshaupversammlung 2017Tagesordnung

 

Wiebelskirchen, den 20.04.2017

Wolfgang Gregorius

1. Vorsitzender

2. Mannschaft am 08.04.2017 gegen TV Sulzbach

Das Spiel der 2. Mannschaft gegen den TV Sulzbach hatte wenige Stunden vor Spielbeginn für etwas Aufregung gesorgt. Eine Reihe von Stammspielern hatte kurzfristig die Teilnahme am Spiel abgesagt. Der nunmehr verantwortlich gewordene Betreuer Bruno Bertucci hat unverzüglich alle Möglichkeiten ausgeschöpft und in hervorragender Weise alle noch spielberechtigten Personen aufgefordert, nach Möglichkeit anwesend zu sein. So kam es auch dazu, dass aus dem Stab der Betreuer Stefan Stumm eingesetzt werden musste/konnte. Die Anzahl unserer Spieler in der ersten Halbzeit war sehr überschaubar. Das Spiel gegen einen ebenfalls zahlenmäßig schwach besetzten Gegner hatte in der ersten Halbzeit wenig Höhepunkte. Das 10:6 Halbzeitergebnis kann man als zufriedenstellend bezeichnen. In der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft von einigen Spielern der A-Jugend (diese hatte bereits zuvor auswärts gespielt) unterstützt. Die nachstehend aufgeführten Spieler haben in dieser zweiten Halbzeit erstmals Treffer für die 2. Mannschaft erzielt. Gerade in dieser Phase hat der Betreuer Bruno Bertuccu mit phantasievollen Aufstellungsvarianten alle anwesenden Spieler zum Einsatz gebracht. Lukas Schmidt und Carsten Schlimmer waren an dem wohl eher unerwartet deutlichen Ergebnis erheblich beteiligt. Ob das jetzt der endgültig letzte Auftritt von Stefan Stumm war, wird man abwarten müssen. Das 21:14 Endergebnis geht in Ordnung. Wir haben schon bessere Spiele gezeigt und am Ende verloren.

In den noch ausstehenden Spielen sollte man aber wieder etwas mehr Ehrgeiz zeigen. Auch Torhüter Alexander Glück verdient ein Lob. Immerhin musste die Mannschaft ohne einen weiteren Torhüter auskommen, da sich Uwe Lambrecht aus gesundheitlichen Gründen abmelden musste.

2. Mannschaft: A. Glück, F. Klemm (1), F. Thiery (6), Ph. Haßdenteufel, L. Kemmer (1), F. Haßdenteufel, T. Freudenreich (1), St. Stumm (5/2), L. Schmidt (3), F. Sellmann, M. Werner (1), P. Zimmer, C. Schlimmer (3)

Betreuer: Bruno Bertucci

pz

E-Jugend: Deutliche Niederlage auswärts gegen Perl

Nach langer Anreise entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes, temporeiches und spannendes Spiel. Bis zur 10. Minute konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Dann jedoch häuften sich technische Fehler, ungenaue Torwürfe  und inkonsequentes Abwehrverhalten, so dass unser Gegner durch schnelle und einfache Tore bis zur Halbzeit mit 12:5 in Führung gehen konnte.

Die ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte begannen wir wieder mutig und engagiert und konnten den Rückstand bis auf 2 Tore auf 13:11 verkürzen. Danach erging es uns leider wie in der ersten Halbzeit der Partie. Durch lasches Abwehrverhalten, übereilte Abschlüsse und der fehlende Blick für den freien Mitspieler kamen wir in der restlichen Partie auf magere 15 Tore. Während unser Gegner weiter konsquent seine Führung zum Endstand von 26:15  ausbaute.

Es spielten für Wiebelskirchen:
Tim Koepke (Tor /1), Jannis Frohnhöfer (Tor /1), Fynn Kropp (2), Anton Marochkin (1), Rick Kishan (3), Amélie May, Finn Ulrich, Preet Stohn (1), Etienne Beicht, Jonas Veith, Amrat Stohn (6)

yg

Bericht zum Spiel der II. Mannschaft am 01.04.2017 gegen HC Schmelz 2

Erneut hat die 2. Mannschaft gegen einen starken Gegner aus Schmelz einen, zumindest in dieser Höhe, überraschenden Sieg eingefahren. Aufgrund der ebenfalls unerwartet deutlich ausgefallenen Niederlage vom letzten Wochenende spielte die Mannschaft nach Startschwierigkeiten einen ordentlichen Handball. Das Halbzeitergebnis in Höhe von 12 : 10 entspricht dem Spielverlauf. Der Beginn der 2. Halbzeit ließ eigentlich einen etwas weniger spannenden Spielverlauf erhoffen. Nach einen 14 : 10 Zwischenstand fand man sich nach 42 : 00 Minuten jedoch bei einem Ergebnis von 16 : 16 wieder. Hier gelang es dann vor allem den jungen Spielern nervenstark den Vorsprung zu vergrößern und am Ende noch einen sicheren Sieg in Höhe von 24 : 19 zu erspielen. Erfreulich ist die Änderung bei den Torschützen. Hier haben Spieler das notwendige Selbstvertrauen erhalten und ihren Einsatz nachhaltig gerechtfertigt. Diese Entwicklung ist sehr ermutigend und wird hoffentlich in Zukunft beibehalten.

Gute Besserung an P. Kropp.

2. Mannschaft: A. Glück, J. Pirrung, W. Roter, P. Kropp, F. Klemm ( 2 ), F. Thiery ( 8/2 ), J. Euschen ( 2 ), T. Freudenreich ( 2 ), B. Jehle, P. Zimmer, L. Kemmer ( 5 ), N. Ruby, T. Kessler ( 5 )

Betreuer: Bruno Bertucci

pz

Engagierter Auftritt der C-Jugend beim Tabellenführer

Am späten Sonntagnachmittag mussten wir bei der SG TV Merchweiler/ASC Quierschied antreten. Es war allen klar, dass in diesem Spiel die Trauben wieder hoch hängen würden. Hatte man doch in den vorangegangen Spielen klar das Nachsehen.

So war man doch nicht bereit die Punkte kampflos herzugeben.

Die Mannschaft begann couragiert und so gelang es uns in der Anfangsphase ein ums andere Mal die beherzt zufassende Abwehr der Gastgeber auszuspielen. So konnte man das Spiel bis zur Halbzeit bei einer Führung von 15 : 12 für den Gastgeber relativ offen gestalten. Mit Beginn des zweiten Durchgangs erhöhte die SG die Schlagzahl, sodass wir bis zur 34.min mit 21 : 14 ins Hintertreffen gerieten. In dieser Phase des Spiels kam unser Gastgeber immer wieder durch seine starken Rückraumspieler zu einfachen Torerfolgen. Bedingt durch ungenaues Passspiel und vereinzelter überhasteter Torabschlüsse konnte Merchweiler /Quierschied das Endergebnis auf 31 : 21 ausbauen.

Anzumerken wäre an dieser Stelle, dass wir gegen eine Mannschaft verloren haben, die nächste Saison nach eigener Aussage in der RPS Liga antreten wird.

Aus Niederlagen lernt man. Für uns gilt es unser Passspiel zu verbessern, sowie individuelles und mannschaftliches Abwehrverhalten zu stärken.

gt

F-Jugend gegen JSG HF Illtal 11:13 (5:10)

Im vorletzten Spiel der Saison 2016/17 trafen wir in eigener Halle auf die Mannschaft der JSG HF Illtal. Die gegenerische Mannschaft hatte bis dato genau wie wir je drei Spiele gewonnen und drei verloren. Es versprach also ein spannendes Spiel zu werden.

Trotz Vorwarnung gelang es unserer Abwehr in der ersten Häfte von Halbzeit eins leider nicht, die Illtaler Haupttorschützin in den Griff zu bekommen. Ein ums andere Mal ging sie an unserer Abwehr vorbei und kam frei zum Torwurf, so dass  auch unser ausgezeichneter Torhüter keine Chance hatte. Bereits nach knapp 2 Minuten stand es 0:3 und nach 9 Minuten bereits 2:8. Alle Gegentore gingen bis zu diesem Zeitpunkt auf das Konto dieser einen Spielerin.

Dann endlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und man besann sich auf die Anweisungen des Trainers. Durch gute Deckungsarbeit konnte die bisher einzige Torschützin der Illtaler immer wieder am freien Torwurf gehindert werden. Alle Bälle, die von ihr noch aufs Tor kamen konnten von unserem Torhüter abgewehrt werden. Auch im Angriff lief es immer besser und wir holten bis zur Halbzeitpause auf 5:10 auf.

Nach der Pause kamen wir direkt wieder gut ins Spiel und konnten die zweite Hälfte zu unseren Gunsten gestalten. Nach 37 Minuten stand es 11:12. Es gelang uns dann leider nicht den verdienten Ausgleich zu schaffen und wir mussten noch ein Gegentor hinnehmen.

Insgesamt zeigten alle Spieler ein sehr gutes Spiel, Kampfgeist und faires Abwehrverhalten. Es konnten sich insgesamt 6 verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. Auch die neuen Spieler, die zum ersten Mal zum Einsatz kamen, haben ihr Sache sehr gut gemacht.

Weiter so Jungs und Mädels!

dw

B-Jugend: Erfolgsserie hält an

Die Gäste aus Riegelsberg waren mit guter Hoffnung angereist, konnten sie doch als aktuelles Tabellenschlusslicht im Hinspiel siegreich das Feld verlassen. Und zu Spielbeginn zeigte sich auch, dass ihr schnelles Spiel nach vorne und individuelle Stärke dafür sorgten, dass sie unsere kurzzeitigen Führungen immer wieder egalisieren konnten. Da wurden bei dem ein oder anderen unangenehme Erinnerungen an das Hinspiel geweckt…
Nach fast 20 Minuten Spielzeit besann sich unser Team aber seiner Abwehrmöglichkeiten, und mit der Vermeidung der bis dahin eingestreuten technischen Fehler konnte bis zur Halbzeit ein 5 Tore Vorsprung zum 17:12 hergestellt werden.
In der zweiten Hälfte wurde dann nichts mehr anbrennen lassen, trotz einiger unnötiger Zeitstrafen konnte ein klarer 34:23 Sieg eingefahren werden.
Insgesamt eine deutliche Leistungssteigerung im Spiel, bei dem sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
Es spielten: Im Tor Jan Kellermann, Kim Klemm (7), Maximilian Wolfanger (2), Robin Klees (7), Tareq Mhanaya (8), Yann Kropp (3/2), Niclas Kerth (3), Lasse Beyer (2), Nico Becker (2).
hw

Erste Mannschaft verliert gegen Merchweiler 3 (30:23, Halbzeit 17:8)

Eigentlich war es unser festes Vorhaben, in der Allenfeldhalle für eine Überraschung zu sorgen oder zumindest den Favoriten aus Merchweiler so lange es geht zu ärgern. Die Mannschaft aus Merchweiler, generell ein Sammelbecken aus „Altinternationalen“, trat an diesem Tag in Bestbesetzung an und bot alles auf, was Rang und Namen hatte. Gegen eine Mannschaft, die fast ausschließlich aus ehemaligen Regionalliga- und RPS-Liga-Spielern bestand, konnten wir nur kurze Zeit dagegen halten. Unser Vorhaben, diese „alte“ Mannschaft mit unseren konditionellen Vorteilen zu überrennen, gelang uns nicht. Dazu agierte Merchweiler zu clever. Der klare Halbzeitstand war ernüchternd. Dennoch gab sich die Mannschaft nicht auf und verhinderte im zweiten Durchgang ein noch klareres Endergebnis. Mehr sollte an dieser Stelle das Spiel nicht mehr analysiert werden. Zu ungleich war das Kräftemessen. Solche Spiele haben reinen Lerncharakter. Sollten wir an die gute Leistung der zweiten Halbzeit für den Rest der Runde anknüpfen, wird noch der eine oder andere Punkt drin sein.

Heißt: Mund abwischen und nach vorne schauen.

(mm)

Es spielten:

Philipp Heil (Tor), Andreas Ley (Tor), Philipp Haßdenteufel (1), Timo Gros (5), Johannes Richters (4), Marius Naumann (1), Marc Kiefer (1), Alexander Schulz (2), Frederick Sellmann (2), Marius Werner, Lukas Weiland (5), Tobias Turich (1), Fabian Thiery (1)