D- Jugend: ersten Sieg knapp verpasst

Nachdem am letzten Wochenende gegen den TuS Riegelsberg trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel nur eine 22:16 Niederlage heraussprang, schrammten unsere Jungs beim Heimspiel gegen die HSV Merzig- Hilbringen/Brotdorf/Losheim denkbar knapp am ersten Punktgewinn vorbei.

Mit einer starken ersten Hälfte, in der einige schöne Kombinationen gespielt und sichere Tore erzielt wurden, konnten wir uns zur Halbzeit ein 12:7 erarbeiten. Nach der Pause ging uns offenbar ein wenig die Kraft aus, Merzig kam schnell heran und konnte seinerseits mit zwei Toren in Führung gehen. In der spannenden Schlußphase entdeckten die Jungs ihr Kämpferherz wieder und konnten kurz vor Spielende auf ein Tor verkürzen, als eine Unaufmerksamkeit der Abwehr 30 Sekunden vor Spielende wieder den Zweitoreabstand zur Folge hatte. Damit war das Spiel verloren und es gelang uns nur noch den 19:20 Endstand herzustellen.

Aufbauend auf diese Leistung sollte es möglich sein, in den nächsten Spielen aus unserer körperlichen Überlegenheit Kapital zu schlagen und in den verbleibenden 5 Spielen den ein oder anderen Sieg zu erzielen. Weiter so, Jungs!

tw

D- Jugend: schwächste Saisonleistung zum Rückrundenstart

Obwohl die Vorrunde mit nur zwei Siegen aus 8 Spielen beendet wurde, hat sich unsere Mannschaft zur Rückrunde für die Teilnahme in der zweitstärksten Staffel qualifiziert.
Gegen die JSG Saarbrücken West gelangen uns nach einer äußert schwachen Leistung nur 8 Tore im gesamten Spiel, während die gegnerische Mannschaft das Spiel mit 14 Treffen auf der Anzeigentafel beenden konnte.
Nachdem die ersten Minuten wie immer verschlafen wurden, konnten wir uns in Halbzeit eins dieses mal nicht steigern. Ideenlos und ohne Mut und Durchschlagskraft im Angriff agierend wurde wenigstens in der Deckung einigermaßen gut gearbeitet. Ohne Angriffsleistung konnte jedoch der schnell entstandene Rückstand nicht aufgeholt werden. Mit zwei Törchen für Wiebelskirchen ging es dann in die Halbzeitpause, deren Länge bei weitem nicht ausreichend war, um alle Schwachpunkte im Spiel anzusprechen.
Mit einer leichten Leistungssteigerung gelang es uns in der zweiten Halbzeit, den Abstand auf 2 Tore zu verkürzen, aber weitere Unkonzentriertheiten und schwache Abschlüsse ließen die Hoffnung auf ein besseres Ergebnis im Keim ersticken. Die erschreckend schwachen Abschlüsse, die Anzahl individueller Fehler und das in Durchgang eins fehlende Zusammenspiel lassen die Frage aufkommen, wie die weiteren anstehenden Spiele gewonnen werden sollen. Der einzige kleine Lichtblick in diesem Spiel war die Arbeit der offenen Deckung, die der gegnerischen Mannschaft einige Probleme bereitete und einige Bälle erobert hat, daraus aber kein Kapital schlagen konnte.
Im nächsten Spiel gegen Riegelsberg geht es schon darum, welche der beiden Mannschaften sich die ersten Pluspunkte aufs Konto schreiben darf und nicht im Tabellenkeller stecken bleibt. Hier wird eine Leistungssteigerung notwendig sein, um nicht schon zu Saisonbeginn abgeschlagen auf dem letzten Platz der Tabelle zu verweilen.

tw

Erste: Derbysieg

Im Lokalderby gegen die Nachbarn aus Wellesweiler galt es, an die Erfolge der letzten Spiele anzuknüpfen. Nach gutem Start ging jedoch der Faden verloren, mehrere vergebene Großchancen und unverständliche Entscheidungen ließen die Gäste Mitte der ersten Hälfte mit zwei Toren in Führung gehen. Nach der fälligen Auszeit konnte unser Team aber wieder ins Spiel finden und zur Halbzeit einen verdienten 14:11 Vorsprung herstellen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann vier Wiebelskircher Tore in Folge zum 18:11. Auch danach wurde das Tempo hoch und die Abwehr dicht gehalten, und am Ende konnte ein 30:22 Sieg gefeiert werden.

Es spielten: Philipp Heil und Alexander Glück im Tor, Michael Schmidt (1), Johannes Richters (7), Marc Kiefer (4), Frederick Sellmann (4), Lukas Weiland , Tim Lukas Sorg (3), Tobias Mersdorf (3), Marius Werner (5), Duncan Pink (2), Alexander Schulz (1).

hw

Erste: Sonntagsspiel

Handballfreunden dürfte der besondere Charakter von Auswärtsspielen am frühen Sonntagmorgen bekannt sein. So versuchte unser Team bewusst, gleich zu Beginn mit Tempo an die gute Leistung des letzten Spiels anzuknüpfen. Die Gastgeber ihrerseits spielten routiniert und geduldig und fanden immer wieder Möglichkeiten zum Torerfolg. So war das Spiel bis fünf Minuten vor der Halbzeit immer noch recht ausgeglichen, als unsere Truppe nach einer zwischenzeitlich ruhigen Phase noch einmal einen Zahn zulegte. Mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freiwurf aus 12 Metern zur Halbzeit konnte Lukas Weiland erstmals einen drei-Tore-Vorsprung zum 15:18 Halbzeitstand erzielen.

In der zweiten Hälfte hielt unsere Mannschaft Druck und Tempo hoch. Auch in der Abwehr wurde nun konsequenter gearbeitet, und der Vorsprung konnte sukzessive und gegen Spielende auch deutlich ausgebaut werden. Der 23:37-Endstand täuscht ein wenig über den lange Zeit recht ausgeglichenen Spielverlauf, dennoch sahen die Zuschauer einen verdienten Wiebelskircher Sieg in St. Wendel.

Es spielten: Philipp Heil und Uwe Lambrecht im Tor, Michael Schmidt (4/4), Johannes Richters (4), Marc Kiefer (6), Frederick Sellmann (5), Lukas Weiland (4), Tim Lukas Sorg (7), Tobias Mersdorf (4), Marius Werner (3).

hw

Erste: Bestes Spiel

Hellwach und hoch motiviert ging unsere durch Verletzte dezimierte Truppe am Sonntag Mittag ins Spiel gegen die Itzenplitzer Zweite. Schon im Lauf der ersten zehn Minuten konnte ein vier Tore Vorsprung erkämpft werden. Bis zum Halbzeitstand von 11:18 konnte die Führung weiter ausgebaut werden.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber nochmal heranzukommen, unser Team spielte jedoch unbeeindruckt weiter und baute den Vorsprung kontinuierlich weiter aus. Am Ende stand ein verdienter 23:36 Sieg in der gut besuchten Wemmetsweiler Sporthalle mit Kommentator und Zwischenmusik, in der A-Klasse eher ungewöhnlich.

Die Abwehr zeigte sich deutlich verbessert in der Abstimmung untereinander und mit dem Torwart. Und im Angriff wurde schnell, aber dennoch sicher und mit guten Abschlüssen gespielt.

Es spielten: Philipp Heil im Tor, Michael Schmidt (3/2), Johannes Richters (2), Marc Kiefer (5), Frederick Sellmann (5), Lukas Weiland (5), Tim Lukas Sorg (8/2), Tobias Mersdorf (7), Marius Werner (1).

hw

Erstes Spiel, erste Niederlage

Unser erstes Spiel im neuen Jahr fand in Völklingen statt.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, es stand eine gute Abwehr und wir haben es auch geschafft in der 11. Spielminute mit 5:8 in Führung zu gehen. Doch durch zu viele technische Fehler im Angriff und halbherziger Abwehrarbeit gingen wir mit einem 10:10 in die Halbzeitpause.

Ab der 2. Halbzeit verloren unsere Jungs die Motivation und der Wille zu gewinnen. Abwehrspiel wurde komplett eingestellt, so das die Mannschaft des HSV Völklingen zu viele freie Torwürfe hatten und sie somit verdient mit 22:15 gewonnen haben.

Es spielten :

Fynn Kropp (6), Joshua Pohara (Torhüter in der 1. Hz/ 2), Lars Klemm, Etienne Beicht, Anton Marochkin (4), Maxim Kutscher, Daniel Malter, Benjamin Olejnik (Torhüter in der 2. Hz), Florian Lüke, Jannis Frohnhöfer (3)

YK

Erste: Fehlstart

Die Partie begann mit hohem Tempo beider Mannschaften. Schon nach fünf Minuten hatten die Zuschauer beim Stand von 4:6 zehn Tore gesehen. Danach mussten beide Mannschaften etwas durchatmen, und in der Folge zeigte sich, dass wir aus dem gebundenen Spiel mehr Mühe hatten, Tore zu erzielen. So konnten die Gastgeber zwischenzeitlich in Führung gehen, kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang uns jedoch der gerechte Ausgleich zum 13:13.

In der zweiten Halbzeit häuften sich die Fehler auf unserer Seite. Die Hausherren nutzten das und konnten sich Zug um Zug absetzen. Symptomatisch war in dieser Phase, dass wir sogar eine 6:4-Überzahl nicht nutzen konnten. So war am Ende die 22:28 Niederlage nicht mehr abzuwenden.

Es spielten: Philipp Heil und Alexander Glück im Tor, Marc Scherer (7/4), Michael Schmidt, Johannes Richters (1), Marc Kiefer, Frederick Sellmann (3), Lukas Weiland (4), Tim Lukas Sorg (4), Tobias Mersdorf (2), Marius Werner (1), Duncan Pink.

An dieser Stelle gehen noch die besten Genesungswünsche an den verletzten Marc Scherer.

hw

Erste: Klarer Sieg in Kirkel

Zu Anfang tat sich unsere Truppe etwas schwer, die erarbeiteten Chancen zu verwerten, und somit gingen die Gastgeber zunächst mal in Führung. Erst nach 10 Spielminuten konnten wir durch drei Treffer von Tim ausgleichen. In der Folge wurde durch konzentrierte Abwehrarbeit und solides Spiel vorne eine Führung herausgespielt und ausgebaut. Die Führung zur Halbzeit mit 12:19 spricht für sich.

Auch die zweite Hälfte lief überwiegend mit leichten Vorteilen auf unserer Seite. Gut motiviert und unterstützt durch einen sicheren Philipp Heil im Tor war der 27:26 Auswärtssieg nie gefährdet. Ein schöner Abschluss für 2017.

Kuriosum am Rande: Die Hallenuhr zeigte am Ende 26:36, da hatte wohl wer ein Tor übersehen …

Es spielten: Philipp Heil im Tor, Marc Scherer (10/4), Michael Schmidt (1), Tobias Freudenreich, Johannes Richters (2), Marc Kiefer (3), Alexander Schulz, Frederick Sellmann (3), Fabian Thiery (1), Lukas Weiland (2), Tim Lukas Sorg (9), Tobias Mersdorf (4), Cedric Rocker (1).

hw

C-Jugend erreicht beim Energie-Cup den 2. Platz

Am Wochenende wurde das Finale des Energie-Cups in Alsweiler und Marpingen ausgetragen.

Im Halbfinale hatten wir es mit dem RPS-Ligisten aus Zweibrücken zu tun. Auf dem Papier eine klare Nummer für die Mannschaft vom SV Zweibrücken, aber unsere Jungs setzten von Anfang an alles dagegen. Bis zur 23. Minute (es wurden 2x15min gespielt) konnte Zweibrücken einen 3 Tore Vorsprung herausspielen. Danach kamen wir ins Spiel und konnten in der 26.Minuten ausgleichen und sogar erstmals in Führung gehen, diese aber durch unseren zu hektischen Spielaufbau nicht weiter ausbauen. Deshalb gelang es Zweibrücken mit dem Schlusspfiff per 7m zum 16:16 auszugleichen. In der 5-minütigen Verlängerung ließen wir dann nichts mehr anbrennen und konnten uns mit 20:17 durchsetzen.

Im Finale hatten wir es erneut mit einem RPS-Ligisten zu tun. Aber die SG Merchweiler- Quierschied war  eine Nummer zu groß für uns. Konnten wir in den ersten 10 Minuten noch mithalten, konnte sich Merchweiler danach immer mehr absetzen und gewann verdient mit 29:15.

An dieser Stelle noch ein besonderer Dank an die B-Jugend der HG Itzenplitz, die es uns ermöglicht hat durch ein Trainingsspiel vor dem Pokalfinale erste Erfahrungen im Spielen mit Harz zu sammeln.

(ph)

Es spielten:

Christian und Lars(Tor), Nico, Christoph, Julian, Finn D., Finn H., Dennis, Johannes, Justin, Felix, Joshua, Marcel und Steven

Deutlicher Sieg der E-Jugend im letzten Heimspiel der Hinrunde

Nach der knappen Niederlage im letzten Spiel und einer sehr positiven Entwicklung unserer Mannschaft zum Ende der Runde wollten wir unseren Platz in der Tabelle gegen den direkten Tabellennachbarn aus St. Wendel verteidigen.

Zu Beginn der Partie zeigten wir uns direkt hellwach und wiesen nach 10 Minuten ein Zwischenergebnis von 8 : 1 auf. Bis zur Pause ließ unsere bisherige sehr gute Zuordnung in der Defensive etwas nach, sodass unser Gegner den Abstand konstant halten konnte.

Halbzeitergebnis: 12 : 5. In der Offensive machten wir kaum technische Fehler und hatten stets ein Auge für den sich freilaufenden Mitspieler.

In der zweiten Halbzeit häuften sich auf unserer Seite ungenaue Torabschlüsse und Abspielfehler, sodass wir nur noch 6 Punkte erzielten. Hervorzuheben ist aber vor allem die kämpferische Abwehrleistung all unserer Spieler, die in der zweiten Hälfte gegen unseren Gast nur 3 Punkte zuließen. Mit dem Endstand von 19 : 8 gewannen wir hochverdient und gehen voller Vorfreude in die letzte Partie der Hinrunde auswärts gegen einen weiteren direkten Konkurrenten aus Illtal um den 5. Tabellenplatz am 10. 12.2017.

Es spielten für Wiebelskirchen: Joshua Pohara (Tor), Benjamin Olejnik (Tor), Maxim Gait, Daniel Malter, Lars Klemm, Niklas Dony, Jannis Frohnhöfer (4), Anton Marochkin (5), Etienne Beicht (1) und Fynn Kropp (9)

yg