Frauen: HSG Marpingen/Alsweiler III – TuS Wiebelskirchen 25 : 25 (14:12)

Punktgewinn nach Aufholjagd !

Am Samstagnachmittag stand für das Team das dritte Auswärtsspiel in Folge an. Nach den beiden Siegen in Kirkel (23:17) und Merchweiler (20:18) führte diesmal die Reise nach Marpingen. Etwas ersatzgeschwächt durch das Fehlen von Sarah und Aline, stellten sich die Spielerinnen auf ein körperintensives Spiel gegen den vollbesetzen Kader der Heimmannschaft ein. Elisa erzielte das erste Tor des Spieles, Marpingen/Alsweiler glich zum 1:1 aus und bis zum 4:4 konnte sich zunächst kein Team absetzen. Danach nutzte M/A einige technische Fehler der TuS-Girls zu Tempogegenstoßtreffern und die fünf zugesprochenen Siebenmeterwürfe zu einer 14:12 Halbzeitführung. In der Pause wurde die erste Spielhälfte analysiert und der Plan für die zweite Halbzeit besprochen. Mit guten Vorsätzen und dem Willen, sämtliche verbleibende Kraft zu mobilisieren, starteten die Wiebelskircherinnen in die zweite Hälfte. Trotz eines enormen körperlichen Aufwandes konnte der Rückstand nicht verringert werden, sondern es stand nach 44 Minuten ein 21:17 Rückstand auf der Anzeigetafel. Trotzdem gab sich das Team nicht auf, kämpfte mit großer Hingabe unverdrossen weiter. Hierfür wurden die TuS-Girls dann endlich belohnt und konnten den Rückstand in eine 22:21 Führung drehen. M/A gab sich jedoch nicht geschlagen und ging nach 55 Minuten wieder mit 24:22 in Führung. Obwohl durch eine unberechtigte Zeitstrafe nur noch 5 Wiebelskircherinnen auf dem Feld standen, wurde erneut der Ausgleich zum 24:24 geschafft. Eine Minute vor Schluss schien das Pendel zugunsten der Heimmannschaft auszuschlagen. Nach einem verwandelten Siebenmeterwurf und einer zwei Minutenstrafe musste Wiebelskirchen in Unterzahl noch einen Treffer erzielen und dann den letzten Angriff abwehren. Beides gelang unter großem Jubel, Alisa wuchtete mit der allerletzten Kraft 27 Sekunden vor Abpfiff den Ball in die Maschen des M/A-Tores und Alina parierte die letzte Torgelegenheit der Gastgeber. Für diese Energieleistung gebührt dem Team der allerhöchste Respekt! Ein großes Dankeschön geht auch an die Unterstützer/innen auf der Tribüne.

Aufstellung:
Tor: Alina Gärtner
Feld: Alisa Wagner, Gianna Carini, Mara Müller, Elisa Wolfanger, Amelie Strack, Lara Luckas, Jana Wagner, Vivien Schäfer

T. Wagner

Souveräner Heimsieg gegen die Damen aus Birkenfeld/Nohfelden-Schwarzenbach

Am Samstag den 22.10. wurde um 18:00 Uhr in der Ohlenbachhalle in Wiebelskirchen das Heimspiel unserer Damenmannschaft gegen die Damen aus Birkenfeld/Nohfelden – Schwarzenbach angepfiffen. Das erste Tor des Spiels erzielten die Gegnerinnen in der zweiten Minute. Trotz einiger vergebener Torchancen zu Anfang des Spiels gelang es unseren Damen bis Minute 7 mit 3:1 in Führung zu gehen. Auch den Gästinnen gelangen im Anschluss noch ein paar wenige Treffer aber dank souveräner Abwehrleistung und guter Ausbeute im Angriff schafften es die Wiebelskircherinnen sich zur 15. Minute mit 10:3 abzusetzen. Diesen Vorsprung konnten sie bis zur Halbzeit sogar noch auf ein 18:8 ausbauen.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gaben die Gegnerinnen aus Birkenfeld/Nohfelden-Schwarzenbach ein ordentliches Spieltempo vor, was zu einigen technischen Fehlern auf beiden Seiten führte und etwas Unsicherheit in das bis dahin durchweg souveräne Spiel der heimischen Mannschaft brachte. So kämpften die Gästinnen sich zur 38. Minute auf einen Spielstand von 20:13 heran. Unseren Mädels gelang es jedoch sich nach circa 10 Minuten der zweiten Halbzeit wieder zu fokussieren und zurück zu ihrem bereits in der ersten Halbzeit gezeigten, technisch sauberen und sicheren Spiel zu finden. Das zahlte sich aus, sodass die Wiebelskircherinnen 8 Minuten vor Abpfiff mit 30:16 Toren führten. Doch auch die Gastmannschaft ließ ihr Engagement bis zum Ende der Partie nicht abreißen und schaffte den Abstand zum Ende der Partie auf 11 Tore zum Endstand von 34:23 Toren zu verkürzen.

Es spielten (Tore in Klammern): Alina Gärtner (im Tor), Alisa Wagner (11), Mara Müller (3), Elisa Wolfanger (8), Amelie Strack, Lara Luckas (1), Jana Wagner (5), Aline Grün (1), Sarah Hahn (5), Vivien Schäfer

Einladung zur Mitgliederversammlung Handball

Liebe Mitglieder der Abteilung Handball im TuS Wiebelskirchen,
ich darf Euch alle namens des Vorstandes recht herzlich zur diesjährigen
Mitgliederversammlung am


Freitag, den 03.06.2022
um 19:00 Uhr
im Kulturhaus

einladen. Die Tagesordnung ist aus nachfolgender Seite ersichtlich.
Wiebelskirchen, den 19.05.2022

Wolfgang Gregorius
Abteilungsleiter

Einladung zur Mitgliederversammlung Handball 2020

Liebe Mitglieder der Abteilung Handball im TuS Wiebelskirchen,
ich darf Euch alle namens des Vorstandes recht herzlich zur diesjährigen
Mitgliederversammlung am

Freitag, dem 11.09.2020
um 19:00 Uhr
im Kulturhaus

einladen.
Die Tagesordnung ist aus beiliegender Seite ersichtlich.
Bitte beachtet die Corona-Schutzmaßnahmen.

Wiebelskirchen, den 24.08.2020
Wolfgang Gregorius
Abteilungsleiter

Günter Veith Cup

Am 17. und 18. August fand auch in diesem Jahr der Günter Veith Cup statt, ausgerichtet von unserem Förderkreis. Hier gibt’s ein paar bildliche Impressionen.

Den Anfang machte am Samstag die C-Jugend, mit unserer Spielgemeinschaft mit der HG Itzenplitz.

Begrüßung zu Spielbeginn
Voller Einsatz

Nach den Spielen kam die Siegerehrung.

Nachmittags ging es weiter mit der A-Jugend, ebenfalls in der Spielgemeinschaft TuS Wiebelskirchen mit der HGI.

Abklatschen zu Spielbeginn, und auf geht’s …
Auch hier wurde fair um jeden Ball gekämpft …
… und fleißig Chancen erarbeitet

Am Schluss des Tages stand die verdiente Siegerehrung.

Sonntag Morgen eröffnete die E-Jugend den zweiten Turniertag.

und zeigte tollen Sport…
Die Mannschaften treffen sich zur Siegerehrung

Das größte Maskottchen brachte auch tatsächlich große Unterstützung. Die D-Jugend schloss dann Sonntag Mittag ein schönes und ereignisreiches Turnierwochenende ab.

Einschwören zum Start
und volle Konzentration beim Wurf

Nach der letzten Siegerehrung hatten auch die vielen fleißigen Helfer und die Mitglieder des ausrichtenden Förderkreises endlich Feierabend.

Wir gratulieren den Turniermannschaften

Einladung zur Mitgliederversammlung Handball

Liebe Mitglieder der Abteilung Handball im TuS Wiebelskirchen,
ich darf Euch alle namens des Vorstandes recht herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung am

Freitag, dem 17.05.2019

um 19.00 Uhr

im Kulturhaus

einladen. Die Tagesordnung ist aus beiliegender Seite ersichtlich.

Wiebelskirchen, den 25.04.2019

Wolfgang Gregorius
Abteilungsleiter

post

Frauen: TuS Wiebelskirchen – HWE Erbach/Waldmohr 21 : 19 (9:7)

Heimsieg führt zur M E I S T E R S C H A F T !!!

Bereits am vorletzten Spieltag der Saison 2018/19 bestand die Möglichkeit, das Meisterschaftsrennen zu entscheiden. Die TuS-Girls hatten in der Tabelle drei Punkte Vorsprung auf den TV Kusel und wären bei einem Sieg nicht mehr einzuholen. Auch ein Punkt hätte gereicht, da im direkten Vergleich mit dem Tabellenzweiten die Wiebelskircherinnen durch zwei Siege „die Nase vorne“ hatten. Leider standen Mara und Michelle krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. Der Gegner kam aus Erbach/Waldmohr in die Ohlenbachhalle und stand auf Tabellenplatz drei. Es war für Spannung gesorgt, denn diese brachten erfahrene Spielerinnen mit und hatten eine gute Saison gespielt. Die himmelblauen TuS-Girls, jüngstes Team der Liga, stellten ihren besonderen Teamgeist, Mut und Wille dagegen. Man durfte gespannt sein, wie die Wiebelskircherinnen mit dieser besonderen Situation, wiederum vor einer großen Zuschauerkulisse, umgehen würden. Von Beginn an waren sie hochkonzentriert. Elisa und Sarah erzielten das 1:0, 2:0 und 3:1, ehe die HWE ausglich und selbst mit 4:3 erstmals in Führung ging. Das Heimteam fand jedoch in die Spur zurück und mit vier eigenen Treffern in Folge stand es dann 7:4. Es blieb ein Spiel der Abwehrreihen und mit einem Zwischenergebnis von 9:7 wurden die Seiten gewechselt. Die Gäste erwischten den besseren Start in die zweite Hälfte und pirschten sich auf 9:9 heran, ehe Alisa den Ball zum ersten TuS-Treffer der zweiten Halbzeit zum 10:9 im HWE-Tor unterbrachte. Langsam aber sicher konnten sich die Wiebelskircherinnen nun wieder absetzen und führen nach knapp 47 Minuten mit 16:12. In dieser Phase hätte man das Spiel entscheiden können, boten sich doch diverse 100% Chancen, welche allesamt nicht genutzt wurden. Es schlich sich Nervosität ein, der Gegner witterte seine Chance, nutzte die Verunsicherung zum 17:17 Ausgleich und zur 18:17 Führung, der ersten seit dem 4:3 in der ersten Halbzeit. Die Restspielzeit betrug noch ca. 5 Minuten. Nun nahmen die Himmelblauen nochmals ihr Herz in die Hand und Alisa wuchtete nur 23 Sekunden später schön freigespielt den Ball zum 18:18 in die Maschen. Der nächste HWE-Angriff wurde abgefangen und Alisa schloss den Tempogegenstoß unter großem Jubel der Zuschauer zur 19:18 Führung ab. Auf und neben dem Spielfeld wurde es hiernach hektisch. Als Beobachter aus der Ferne sahen die TuS-Girls, dass einige HWE-Spielerinnen und deren Verantwortliche sowie der Schiedsrichter offensichtlich nicht einer Meinung waren. Zwei Spielerinnen mussten mit einer Zeitstrafe das Spielfeld verlassen. Während der letzten drei Minuten erzielte Elisa zwei weitere Treffer und der Sieg, sowie die vor Saisonbeginn niemals für möglich gehaltene Meisterschaft waren perfekt. Wild im Kreis tanzend wurde den Emotionen freier Lauf gelassen. Danach ehrte der anwesende Klassenleiter Ernst Hein die Mannnschaft und überreichte die Meisterurkunde und 2 Handbälle. Mit kühlen Getränken versorgt, schauten sich die Spielerinnen noch den Heimsieg der ersten Männermannschaft zum Klassenerhalt an und feierten danach gemeinsam eine feuchtfröhliche Nacht.

Aufstellung:

Tor: Nora Mergen

Feld: Alisa Wagner, Elli Heylmann, Elisa Wolfanger, Amelie Strack, Johanna Bick, Jana Wagner, Michèle Ries, Aline Grün, Sarah Hahn, Isabel Reis

tox

Frauen

TuS Wiebelskirchen – HG Itzenplitz 22 : 7 (12:4)

Heimsieg !

Zum Ende der Faschingswoche stand das mit Spannung erwartete Rückspiel gegen die HG Itzenplitz an. Leider gab es auf Seiten der TuS-Mädels mit Amelie und Elli krankheitsbedingte Ausfälle und Michèle stellte sich vorbildlich als „Notnagel“ zur Verfügung. Das Spiel regte ein großes Zuschauerinteresse und füllte die Tribüne komplett. Die Wiebelskircherinnen fokusierten sich schon beim Aufwärmen und wollten bei Spielbeginn wach und aufmerksam sein. Nachdem in der Kabine der Matchplan besprochen war, begann die Umsetzung. Alisa erzielte mit dem 1:0 die Führung und Elisa legte das 2:0 und 3:0 nach. Die Defensive war aufmerksam und orientiert. So stellte sie die HGI vor große Probleme, zu zielgerichteten Torabschlüssen zu kommen. Wenn dann der ein oder andere Ball durchkam, war zumeist Torgirl Nora zur Stelle. Bis zur elften Minute bestand die Führung lediglich aus 2 Toren (3:1 – 4:2 – 5:3) aber danach setzen sich die Himmelblauen immer mehr ab. Über sämtliche Positonen wurden Treffer erzielt und so stand zur Halbzeitpause eine 8 Tore Führung zu Buche. In der Kabine herrschte eine große Zufriedenheit über die Art und Weise, wie das Zwischenergebnis erreicht wurde, man wollte sich hierauf jedoch nicht ausruhen. Dann wurde noch die eine oder andere Spielsituation besprochen und es ging wieder hochmotiviert zurück auf das Spielfeld. Die Mädelschaft machte dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte, lediglich die Chancenverwertung ließ etwas zu wünschen übrig. Da jedoch die Abwehr in Verbindung mit Torgirl Nora weiterhin super funktionierte, ergaben sich hieraus keine Probleme, sondern die Führung wurde halt nur etwas langsamer ausgebaut. Beim Abpfiff leuchtete den TuS-Girls dann ein hochverdienter 22 : 7 Sieg von der Anzeigetafel entgegen. Das Engagement sämtlicher Spielerinnen auf und neben dem Spielfeld führte zu einer hervorragenden Teamleistung. Einen großen Dank möchten die Mädels für die Unterstützung von der Tribüne aussprechen.

Aufstellung:

Tor: Nora Mergen

Feld: Michelle Euschen, Alisa Wagner, Mara Müller, Elisa Wolfanger, Johanna Bick, Jana Wagner, Michèle Ries, Aline Grün, Sarah Hahn, Isabel Reis

09.30.2019 Heimsieg gegen HGI