Frauen: HSG Marpingen/Alsweiler III – TuS Wiebelskirchen 25 : 25 (14:12)

Punktgewinn nach Aufholjagd !

Am Samstagnachmittag stand für das Team das dritte Auswärtsspiel in Folge an. Nach den beiden Siegen in Kirkel (23:17) und Merchweiler (20:18) führte diesmal die Reise nach Marpingen. Etwas ersatzgeschwächt durch das Fehlen von Sarah und Aline, stellten sich die Spielerinnen auf ein körperintensives Spiel gegen den vollbesetzen Kader der Heimmannschaft ein. Elisa erzielte das erste Tor des Spieles, Marpingen/Alsweiler glich zum 1:1 aus und bis zum 4:4 konnte sich zunächst kein Team absetzen. Danach nutzte M/A einige technische Fehler der TuS-Girls zu Tempogegenstoßtreffern und die fünf zugesprochenen Siebenmeterwürfe zu einer 14:12 Halbzeitführung. In der Pause wurde die erste Spielhälfte analysiert und der Plan für die zweite Halbzeit besprochen. Mit guten Vorsätzen und dem Willen, sämtliche verbleibende Kraft zu mobilisieren, starteten die Wiebelskircherinnen in die zweite Hälfte. Trotz eines enormen körperlichen Aufwandes konnte der Rückstand nicht verringert werden, sondern es stand nach 44 Minuten ein 21:17 Rückstand auf der Anzeigetafel. Trotzdem gab sich das Team nicht auf, kämpfte mit großer Hingabe unverdrossen weiter. Hierfür wurden die TuS-Girls dann endlich belohnt und konnten den Rückstand in eine 22:21 Führung drehen. M/A gab sich jedoch nicht geschlagen und ging nach 55 Minuten wieder mit 24:22 in Führung. Obwohl durch eine unberechtigte Zeitstrafe nur noch 5 Wiebelskircherinnen auf dem Feld standen, wurde erneut der Ausgleich zum 24:24 geschafft. Eine Minute vor Schluss schien das Pendel zugunsten der Heimmannschaft auszuschlagen. Nach einem verwandelten Siebenmeterwurf und einer zwei Minutenstrafe musste Wiebelskirchen in Unterzahl noch einen Treffer erzielen und dann den letzten Angriff abwehren. Beides gelang unter großem Jubel, Alisa wuchtete mit der allerletzten Kraft 27 Sekunden vor Abpfiff den Ball in die Maschen des M/A-Tores und Alina parierte die letzte Torgelegenheit der Gastgeber. Für diese Energieleistung gebührt dem Team der allerhöchste Respekt! Ein großes Dankeschön geht auch an die Unterstützer/innen auf der Tribüne.

Aufstellung:
Tor: Alina Gärtner
Feld: Alisa Wagner, Gianna Carini, Mara Müller, Elisa Wolfanger, Amelie Strack, Lara Luckas, Jana Wagner, Vivien Schäfer

T. Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.